Wichtiges Heimspiel gegen Erlangen

Zum morgigen Heimspiel in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga ist der Tabellendreizehnte HC Erlangen zu Gast in Stuttgart. Nach der deutlichen Niederlage in Hannover will der TVB zurück zu den zuletzt starken Leistungen in der heimischen Porsche-Arena finden.

Einen rabenschwarzen Tag hatte der TVB gegen die Recken erwischt und verlor mit 23:33. Besonders im Angriff agierten die WILD BOYS viel zu fehlerhaft. Bei Halbzeit führte der Gastgeber bereits mit 18:9 und baute diesen Vorsprung bis auf elf Tore aus. „Ich bin sauer und enttäuscht über die Art und Weise, wie wir heute aufgetreten sind. Wir waren nicht bereit und in der Anfangsphase nicht fokussiert. Das darf uns nicht passieren.“, fand TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt deutliche Worte. Die Partie gegen den HC Erlangen besitzt eine enorme Bedeutung im Abstiegskampf. Im Tabellenkeller ist es derzeit ähnlich spannend wie im Kampf um die Champions League-Qualifikation. Zudem haben Balingen und Lübbecke haben eine Partie weniger ausgetragen wie der TVB.

Auch in Erlangen ist man mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht zufrieden. Nach der Trennung von Michael Haaß übernahm Geschäftsführer Raúl Alonso in Doppelfunktion als Cheftrainer. Die Torhüterposition ist besetzt mit Klemen Ferlin und Martin Ziemer. Auf den Rückraumpositionen kommen unter anderem der deutsche Nationalspieler Christoph Steinert, der Schwede Simon Jeppsson, Nikolai Link (ehemals VfL Pfullingen) und Niko Büdel zum Einsatz. Auf den Außenpositionen setzt Trainer Alonso auf Christopher Bissel, Maximilian Jaeger, Hampus Olsson und Johannes Sellin. Nationalspieler Sebastian Firnhaber ist am Kreis gesetzt.

Mit diesem Team haben es die Franken auch ins REWE Final Four um den DHB-Pokal geschafft. Hier will das Team am 23. April gegen den Bundesliga-Spitzenreiter SC Magdeburg für eine große Überraschung zu sorgen.

Im Frankenland will man sicherlich Revanche für die deutliche 27:32-Heimniederlage gegen die WILD BOYS und das setzt sicherlich besondere Energien frei. Deshalb muss morgen von der ersten bis zur letzten Minute Kampf angesagt sein. Dafür benötigt das Team von Trainer Roi Sánchez auch wieder Eure Unterstützung von den Rängen.

Die Porsche-Arena darf beim Heimspiel gegen Erlangen am 31. März um 19:05 Uhr mit der vollen Kapazität von 6.211 Zuschauern ausgelastet werden. Zudem darf aufgrund einer Sondergenehmigung der Stadt Stuttgart am Sitzplatz die Maske abgenommen werden. Am Einlass und auf allen weiteren Begegnungsflächen gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske für Personen ab 6 Jahren. Auch die Zutrittsregelung nach 3G bleibt nach wie vor bestehen. Hier gibt es alle Hinweise zum Nachlesen: https://bit.ly/3GTVBHeimspiele

Tickets gibt es an der Abendkasse oder unter folgendem Link: http://www.bit.ly/TVBErlangenTickets      

Bericht: Joachim Gröser

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans