Souveräner Derbysieg

Der TVB lässt einem ersatzgeschwächten TSV Schmiden keine Chance und gewinnt deutlich mit 37:26.

Zu Beginn des Spiels agierten beide Mannschaften sehr fahrig und die ersten Minuten waren von vielen leichten Ballverlusten und ausgelassenen Torchancen gezeichnet. Die Blau-Weißen konnten sich auf einen glänzend aufgelegten Daniel Sdunek verlassen, der vor allem zu Beginn zahlreiche Würfe entschärfen konnten. So erzielte Johannes Theurer nach knapp acht Minuten das 4:1 für seine Farben. Die Schmidener konnten in der Folge zwar auf 5:3 (11.) verkürzen, dann schaltete der TVB einen Gang nach oben und begann nun auch seine Angriffe konsequenter zu Ende zu spielen. Dies mündete in einem 3:0-Lauf und eine erste Auszeit der Gäste (8:3; 13.). Der Vorsprung des TVBs pendelte sich zunächst bei sechs Toren ein. Dann jedoch konnten die „Pumas“ eine Überzahlsituation nutzen und auf vier Tore verkürzen (12:8; 22.): Doch der TVB lies sich hiervon nicht beeindrucken und zwei Tore in Folge durch Luca Mauch und Philipp Porges stellten den alten sechs Tore Vorsprung wieder her (14:8; 24.). Dieser hatte dann auch bis zur Pause weiter Bestand, sodass es mit einer komfortablen 16:10-Führung in die Pause ging. Dennoch war man aus TVB-Sicht nur bedingt zufrieden, da vor allem im Angriff noch Steigerungspotential vorhanden war und zu viele Torchancen ausgelassen wurden.

Die Blau-Weißen benötigten nach der Pause etwas Anlaufzeit, sodass die Gäste auf 17:13 (34.) verkürzen konnten. Dann war auch der TVB zurück aus der Pause und Theurer sowie Michael Seiz bauten die Führung wieder aus (19:13, 35.). Einige Angriffe lang fanden die Gäste eine Antwort auf die TVB-Tore, doch dann setzten sich die Blau-Weißen mit einem weiteren 3:0-Lauf erstmals mit acht Toren ab (24:16; 40.). Nur wenige Zeigerumdrehungen später hatten die Schmidener dann zwei Strafwürfe vergeben und Luca Mauch erzielte mit dem 27:17 die erste zweistellige Fühurng für den TVB (47.). Sebastian Luithardt erhöhte nur kurze Zeit später auf 28:17 (47). Damit war die Partie entschieden. Dennoch blieb die Mannschaft weiter konzentriert und lies nicht zu, dass der Gegner wieder verkürzen konnte. So hielten die Blau-Weißen die „Pumas“ weiter auf Abstand und konnten sich gemeinsam mit den lautstarken Fans über einen ungefährdeten 37:26-Heimsieg freuen.

Ausruhen kann sich die Mannschaft auf diesem Heimsieg jedoch nicht. Am kommenden Sonntag steht dem TVB mit dem Auswärtsspiel bei der SG H2KU Herrenberg eine schwere und richtungsweisende Aufgabe bevor. Um dort bestehen zu können, muss die Mannschaft sich deutlich steigern, denn trotz der Deutlichkeit des Sieges, war noch nicht alles Gold, das geglänzt hat.

TVB: Sdunek, Rica-Kovac; Lucas (1), Eberle (1), Widmaier (2), Luithardt (1), Hoffmann (1), Biischoff (5), Mauch (5), Seiz (7/1), Heib, Vukotic (1), Theurer (7/2), Porges (1), Kornmann (3), Wissmann (2).

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans