Roi Sánchez zieht sein Zwischenfazit zur Vorbereitung

Drei Wochen Rückrundenvorbereitung liegen hinter den WILD BOYS. Somit ist es an der Zeit, ein erstes Fazit zu ziehen und auf die anstehenden Rückrundenspiele zu blicken. Wir haben mit unserem spanischen Cheftrainer, Roi Sánchez, gesprochen.

Hi Roi, wie zufrieden bist du mit der aktuellen Trainingsleistung der Jungs?

„Wir haben jetzt drei Wochen hart gearbeitet und es läuft im Training wirklich gut, obwohl aufgrund der Europameisterschaft ein paar Spieler bei vielen Einheiten gefehlt haben. Unsere Mannschaft hatte zum Glück wenig Probleme mit Corona- und Verletzungsausfällen. Jetzt freuen wir uns auf das Spiel gegen Kiel, das Zuhause endlich wieder vor Zuschauern stattfinden kann.“

Zwei der drei geplanten Trainingsspiele wurden bereits absolviert. Wie liefen die Testspiele und machen die Leistungen Hoffnung für die Rückrunde?

„Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung und sind jetzt auch optimistisch für die Rückrunde. Gegen Bietigheim haben wir unentschieden gespielt. Gegen Pfadi Winterthur, den Schweizer Meister, haben wir mit 17 Toren gewonnen – und das trotz der vielen EM-Fahrer, die uns gefehlt haben. Wir haben richtig Bock, endlich wieder vor unseren Fans Handball zu spielen und Siege zusammen feiern zu können.“

Wie schwierig war es, ohne die zahlreichen EM-Fahrer das Vorbereitungstraining zu gestalten?

„Natürlich ist es mit sechs Spielern weniger schwerer, die Mannschaft für die Rückrunde vorzubereiten. Wir haben aber trotzdem sehr gut gearbeitet und konnten vor allem in der Abwehr mit unseren zentralen Spielern zusammenarbeiten. Es ist für uns alle in der Bundesliga eine schwere Zeit, weil jedes Team auf Spieler verzichten musste und auch wegen Corona nicht viele Spieler aus der Jugend für die Trainings hinzuziehen konnte.“

Wie wichtig ist es, Max Häfner wieder zur Verfügung zu haben? Wie verändert er das Spiel und wie kann er der Mannschaft in der Rückrunde helfen?

„Max Häfner ist wie eine neue Winterverpflichtung für uns. Seit Anfang Januar ist er mit uns im Trainingsbetrieb, auch an den zwei Testspielen hat er mitgewirkt. Wir sind sehr optimistisch in Bezug auf ihn. Er hat ein super Niveau und wird uns auf Rückraum-Mitte und Rückraum-Links verstärken. Er kann auch auf Halb verteidigen. Von daher glaube ich, dass er eine wichtige Rolle spielen wird in der Rückrunde.“

Der Fokus der spielfreien Pause lag auf der Abwehr. Wurde dabei etwas Spezielles umgestellt? Konntest du bei den bisherigen Testspielen in Bezug auf die Abwehr bereits Fortschritte erkennen?

„Nach der Hinrunde sind wir in die Analyse gegangen und haben abgestimmt, dass wir ein paar Sachen in der Abwehr ändern müssen, um unseren Torhütern helfen zu können. Direkt an Tag 1 in der Vorbereitung haben wir angefangen, das zu bearbeiten. Es läuft gut soweit, in den Testspielen haben wir jeweils unter 30 Tore kassiert, unsere Abwehr sah wirklich besser aus. Ich hoffe, es wird auch in den Pflichtspielen funktionieren. Das werden wir aber schon im ersten Spiel gegen Kiel erkennen.“

Der erste Gegner der Rückrunde ist der THW Kiel. Wie schwierig wird es sein, die Mannschaft als erstes direkt auf den Rekordmeister einzustellen?

„Wenn Kiel spielt, ist Kiel fast immer der Favorit in Deutschland. Ich bin der Meinung, dass du in so einem Spiel eher eine Chance hast, wenn du frisch aus der Vorbereitung kommst. Es ist wichtig, dass wir die Unterstützung in der Halle haben, die Mannschaft merkt das. Wir freuen uns sehr auf das Spiel! Gegen Kiel zu spielen ist immer ein Highlight.“

Unterstützt die WILD BOYS am 10.02.2022 um 19.05 Uhr gegen den Rekordmeister THW Kiel in der Porsche-Arena! Hier kommt ihr zu den Tickets: https://bit.ly/TVBTHWTickets

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans