TVB siegt im ersten Spiel im neuen Jahr

Der TVB behält im ersten Spiel nach der Winterpause beim TuS Schutterwald knapp mit 29:31 die Oberhand.

Der TVB kam nur langsam in die Gänge und benötigte etwas Zeit, um in das Spiel zu kommen. Im Angriff agierten die Gäste häufig etwas zu fahrig und auch in der Abwehr hatte man Schwierigkeiten in die Zweikämpfe zu kommen. So war es dem TuS vorbehalten das erste Tor der Partie zu erzielen, auf welches die Blau-Weißen postwendend antworteten. In den nächsten Minuten konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, die Gastgeber legten ein Tor vor und der TVB zog wieder nach. Hierbei verpassten es beide Seiten mehrfach sich deutlicher abzusetzen. So blieb die Partie ausgeglichen. Erst nach einer Auszeit der Schutterwälder konnten diese erstmals mit zwei Toren davonziehen (8:6, 15.). Jedoch war diese Führung nur von kurzer Dauer, denn nun war auch der TVB endlich in der Partie angekommen: eine Zeitstrafe sowie der damit verbundene Strafwurf durch Michael Seiz markierten den Startschuss eines 5:1-Lauf der Blau-Weißen, der in der ersten Bittenfelder Führung der Partie mündete (10:12, 22.). Doch auch der TVB schaffte es nicht sich weiter abzusetzen und verspielte die Führung innerhalb kürzester Zeit wieder, sodass die Gastgeber durch Tim Heuberger wenig später zum 12:12 ausglichen (25.). Kurz vor der Pause, beim Stand von 14:15, musste dann Maurice Widmaier für zwei Minuten auf der Bank Platz nehmen und die Gastgeber nutzten ihre Überzahl, um wieder in Führung zu gehen (16:15, 29.). Auf der Gegenseite war es dann Luca Mauch, der für seine Farben den letzten Treffer vor der Pause markierte und dafür sorgte, dass sich beide Mannschaften beim Stand von 16:16 in die Pause verabschiedeten. Auf der Bittenfelder Seite war man mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden. Zu statisch agierte man im Angriff und in der Abwehr ließ man die Schutterwälder zu einfach in gute Wurfpositionen kommen.

Nach der Pause ging der TVB wieder mit 16:17 in Führung. Dann drehten die „roten Teufel“ jedoch das Ergebnis und gingen ihrerseits mit 18:17 in Front. In den nächsten Minuten zeigte sich dann das Spiegelbild der ersten Halbzeit: die Gastgeber legten einen Treffer vor und der TVB zog nach. Auch Zeitstrafen auf beiden Seiten konnten in dieser Phase nicht entscheidend genutzt werden. So ging es über 20:20 (39.), 23:23 (46.) bis zum 25:25 (49.) hin und her. Als die Blau-Weißen dann in Überzahl ohne eigenen Treffer blieben, waren die Gastgeber zur Stelle und erzielten die erste zwei Tore-Führung der zweiten Halbzeit (27:25, 52.). Doch wie bereits in der ersten Hälfte legte nun der TVB eine Schippe zu und drehte die Partie mit Hilfe eines 3:0-Laufes (27:28, 55.). Beim Stand von 28:28 (58.) nahm Jörg Ebermann dann eine Auszeit und stellte die Abwehr auf eine offensivere 5:1-Variante um. Mit dieser Umstellung kamen die Gastgeber nicht zurecht und die Bittenfelder nutzten ihren Vorteil und zogen durch zwei weitere Treffer von Maurice Widmaier und Luca Mauch auf 28:30 davon. Zwar konnten die Gastgeber nochmal auf einen Treffer verkürzen, kassierten dann jedoch eine rote Karte, da sie das Anspiel des TVBs verhinderten. Den folgenden Strafwurf konnte dann Michael Seiz nach Ablauf der regulären Spielzeit zum 29:31-Endstand verwandeln.  

Letztlich zählt das Ergebnis und die Bittenfelder können sich über einen Auswärtssieg bei einem heimstarken Gegner freuen. Dennoch wurde auch deutlich, dass nach der Pause noch etwas Sand im Getriebe ist und in Abwehr sowie im Angriff noch einige Prozent fehlen. Hier muss die Mannschaft in den kommenden Wochen schauen, dass sie ihre PS wieder auf die Straße bringt.

Nun stehen für die Blau-Weißen in den nächsten beiden Wochen drei Heimspiele. Zunächst empfangen die Bittenfelder den HC Neuenbürg, ehe dann unter der Woche der Tabellenführer aus Weinsberg in die Gemeindehalle kommt. Zum letzten Spiel der Heimserie empfängt man dann zum Rückrundenstart den TSV Zizishausen.

TVB: Sdunek, Rica-Kovac; Traub (2), Eberle (1), Widmaier (6), Luithardt, Hoffmann, Bischoff (3), Mauch (4), Seiz (6/5), Heib (2), Vukotic, Theurer (3), Porges (1), Kornmann (3).

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans