Kann der TVB gegen Minden wichtige Punkte sammeln?

Zum Heimspiel in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga gegen GWD Minden heißt Sie der TVB Stuttgart am Donnerstag, den 02.12.2021 recht herzlich willkommen. Der Mühlenkreis Minden-Lübbecke bietet der Region durch vielfältige Landschaften eine hohe Lebens- und Arbeitsqualität. Insgesamt dreiundvierzig Wind-, Wasser- und Rossmühlen, durch welche sich auch der Name der Region „Mühlenkreis“ ableitet, machen diese zu einer einzigartigen Gegend mit einer Menge Vielfalt und historischer Plätze.

Momentan hinkt GWD etwas den eigenen Ansprüchen hinterher. Durch Abgänge nach dem Ende der vergangenen Saison wie Juri Knorr zu den Rhein-Neckar Löwen, Kevin Gulliksen zu FRISCH AUF! Göppingen, aber auch Christoffer Rambo in Richtung Norwegen fehlen wichtige Bausteine des Angriffs und der Abwehr aus den letzten Jahren beim Team der Region aus Ostwestfalen. GWD Minden belegt momentan mit 2:24-Punkten den letzten Tabellenplatz. Lediglich am 10. November 2021 konnte Minden beim Auswärtsspiel gegen die MT Melsungen einen 29:25-Erfolg feiern und die bisher einzigen beiden Punkte in der diesjährigen Saison der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga holen.

Die WILD BOYS stehen nach zwölf Spielen momentan auf dem sechzehnten Tabellenplatz. Beim vergangenen Heimspiel schaffte es der TVB, einen Punkt gegen das Team aus der Hauptstadt, welches aktuell auf Platz drei der Tabelle liegt, zu holen. Jedoch zeigte dieses Spiel das Problem des TVB aus den vergangenen Partien. Fehlende Konzentration und Abschlusssicherheit in den letzten wichtigen Minuten der Partie. Alles sah nach einem Sieg für den TVB Stuttgart aus, was vor der Partie keiner gedacht hätte, bis kurz vor Ende die Füchse Berlin sogar mit einem Tor führten. Letztendlich konnte Sascha Pfattheicher kurz vor Schluss den Ausgleich erzielen, Tobias Thulin parierte den letzten Wurfversuch der Berliner Sekunden vor Ablauf der Zeit. Somit teilten sich beide Teams die Punkte. Genau vor einer Woche war das Team von Trainer Roi Sánchez dann beim HC Erlangen zu Gast. Die Stuttgarter starteten mit einem 6:0-Lauf in die Partie und ließen es im weiteren Verlauf des Spiels nicht mehr zu, dass die Gäste gefährlich nahekommen konnten. Am Ende des Abends stand der erste Auswärtssieg der Saison fest. Mit 32:27 konnte man sich in der ARENA Nürnberger Versicherungen durchsetzen.

Nur zwei Tage vor dem Auswärtsspiel in Erlangen gab der TVB Stuttgart die Verpflichtung von Ivan Pešić bekannt. Der 32-jährige kroatische Nationaltorhüter wechselt mit sofortiger Wirkung vom belarussischen Meister und Pokalsieger Meshkov Brest an den Neckar. Pešić wird den TVB Stuttgart bis zum Ende der Saison verstärken. Ab Sommer 2022 hat Pešić dann einen gültigen Vertrag beim französischen EHF Champions League Teilnehmer HBC Nantes.

Von neun Niederlagen in dieser Saison verlor der TVB drei Partien mit nur einem Tor Unterschied. Gegen den Bergischen HC, die SG Flensburg-Handewitt und die HSG Wetzlar musste man sich ganz knapp geschlagen geben und konnte keine Punkte holen. Im Dezember stehen nun wichtige Spiele für den TVB an, bei welchen es gilt, fokussierter und ausdauernder als die Gegner aufzutreten, um am Ende in möglichst vielen Duellen punkten zu können.

Hier gibt es noch Tickets für die Partie gegen GWD Minden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans