TVB kann Derbysieg und zwei ganz wichtige Punkte feiern

Nachdem der TVB die letzten beiden Auswärtsspiele gewonnen hatte, daheim jedoch in den vergangenen vier Ligaspielen punktlos geblieben war, konnte am heutigen Abend endlich der erste Heimsieg im Kalenderjahr 2021 gefeiert werden – und das auch noch im Derby gegen den HBW Balingen-Weilstetten.

Der TVB musste im Derby gegen den HBW Balingen-Weilstetten auf Kapitän Jogi Bitter verzichten, der sich im Olympia-Qualifikationsspiel gegen Schweden am Rücken verletzt hatte, und auch Adam Lönn fehlte den Stuttgartern. Für Jogi Bitter rückte Nick Lehmann in den Kader der WILD BOYS und bildete zusammen mit Primož Prošt das Torhütergespann für die Partie.

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Schweikardt kam gut in die Partie, zeigte eine starke Abwehrleistung, bei welcher die Deckung stimmte und die WILD BOYS immer an ihren Gegenspielern dran waren. Dies war die Basis für den ersten 4-Tore-Vorsprung nach elf Minuten beim Stand von 7:3. Doch dann brachte Balingen Schnelligkeit ins Spiel, um den TVB aus der Ruhe zu bringen. Durch schnelle Tempogegenstoß-Tore gelang dies auch und der HBW kam wieder auf 8:6 ran. Im gebundenen Spiel hatte der TVB das Heft in der Hand, wenn es jedoch ins Tempospiel ging, war das Team von Jens Bürkle die bessere Mannschaft in der ersten Hälfte der Partie.  

Beide Seiten machten in den letzten zehn Minuten des ersten Durchgangs offensiv einige Fehler. Die Balinger hatten sich zu diesem Zeitpunkt jedoch unter anderem besser auf die weiten Kreuzungen des TVB eingestellt, weshalb es für den TVB im Angriff schwerer wurde.

Der erste Ausgleich der Partie für die Gäste gelang in der 26. Minute durch Lukas Saueressig. Nach vier Toren Vorsprung gut zehn Minuten zuvor stand es nun 12:12. Daraufhin gelang es dem TVB nicht mehr, sich deutlich abzusetzen. Es ging jedoch zumindest mit einem Tor Vorsprung in die Pause – 14:13.

Wieder zurück aus der Kabine nutzte Thomann einen 7-Meter zum ersten Tor der zweiten Hälfte und damit auch zum Ausgleich. In den darauffolgenden Minuten schaffte es keine der beiden Mannschaften, von der anderen davonzuziehen. Doch dann brachte Zieker drei freie Bälle hintereinander im Tor unter und so konnten sich die Gastgeber auch in der zweiten Hälfte wieder absetzen. Durch einen 5:0-Lauf stand es dann nach neunundvierzig Minuten 24:19, was die erste 5-Tore-Führung der Partie bedeutete.

Diesen Rückstand konnten die Balinger dann nicht mehr aufholen, unter anderem weil sie im Angriff immer wieder an Prošt scheiterten und der TVB vorne zu einfachen Toren kommen konnte. Und so stand nach der Schlusssirene nicht nur ein 27:23-Sieg für die WILD BOYS auf der Anzeigetafel, sondern es konnte auch der Derbysieg gefeiert werden.


Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans