Seitenwechsel – Vom hauptamtlichen Mitarbeiter zum ehrenamtlichen Sponsorenbetreuer

Im Sommer 2020 verabschiedeten wir unseren langjährigen Mitarbeiter Patrick Rommel, den es beruflich zu unserem Netzwerkpartner, der Axelent GmbH, zog. Das schwedische Unternehmen ist eines der führenden Unternehmen in der Branche für Maschinenschutzzaun- und Lagertrennwandsysteme. Hier ist Patrick Rommel seither als Vertriebs- und Marketingassistent tätig. Auch wenn die Vollzeitbeschäftigung beim TVB endete, blieb der dem Club als ehrenamtlicher Sponsorenbetreuer erhalten.

Welche Aufgaben er in dieser Funktion übernimmt und warum er sich doch nicht ganz von den WILD BOYS lösen konnte, erzählt er im Interview. Außerdem spricht er über seinen neuen Arbeitgeber und dessen Verbindung zum TVB.

Hallo Patrick, seit nun über einem halben Jahr bist du bei Axelent angestellt. Zuvor warst du beim TVB Stuttgart über viele Jahre, zuletzt als Projektleiter für Sponsoring und Events, tätig. Wie kamst du damals zum TVB und was hat dich dazu bewegt, nach über fünf Jahren dem Sport den Rücken zu kehren und in ein „klassisches“ Wirtschaftsunternehmen zu wechseln?

Zum TVB bin ich durch das Praxissemester im Rahmen meines Sportmanagement-Studiums gestoßen. Anschließend durfte ich weiter als Werkstudent beim TVB arbeiten und wurde 2016 als hauptamtlicher Mitarbeiter, nach meinem Studium, übernommen. Ich war schon immer mit dem Handball und Sport verbunden und ich konnte so mein Hobby zum Beruf machen. Nach über fünf spannenden Jahren und vielen tollen Erfahrungen war es dann aber an der Zeit, meinen beruflichen Horizont über den Sport hinaus zu erweitern und neue Erfahrung zu sammeln.

Trotz deines beruflichen Wechsels bist du dem TVB treu geblieben. Nun unterstützt du deine ehemaligen Kolleginnen und Kollegen als ehrenamtlicher Sponsorenbetreuer. Was sind hier deine Aufgaben?

Die Zeit beim TVB war für mich sehr spannend und die TVB-Familie und die ganze Stimmung rund um den Verein ist sehr besonders. Ich freue mich daher, dass ich den TVB weiter unterstützen und einen kleinen Teil meiner damaligen Aufgaben noch mit ins Ehrenamt mitnehmen kann. In erster Linie unterstütze ich, gemeinsam mit weiteren ehrenamtlichen Sponsorenbetreuern, das hauptamtliche Vertriebsteam des TVB und fungiere als Ansprechpartner für eine Vielzahl von Sponsoren bei Fragen rund um deren Engagement beim TVB. Ich betreue diese – in Normalzeiten – bei Heimspielen und Netzwerk-Treffen, informiere diese über die Entwicklungen beim TVB und bin verantwortlich für etwaige Vertragsverlängerungen.

Nun aber zu Axelent. Kannst du Axelent bitte kurz vorstellen und erläutern, welche Aufgaben in deine Verantwortung fallen?

Als international operierende Unternehmensgruppe zählt Axelent zu den weltweit führenden Anbietern von Schutzzaunsystemen. Die Einsatzfelder der Schutzeinrichtungen liegen vornehmlich im Maschinen- und Anlagenbau, beim Schutz automatisierter Roboteranwendungen sowie im Bereich Logistik- und Lagereinrichtungen. Am deutschen Standort in Stuttgart betreuen wir als 20-köpfiges Team zahlreiche namhafte Kunden. Mit dem Geschäftsfeld Axelent ProfiServices bieten wir zudem umfassende Dienstleistungen im Bereich der Sicherheitstechnik im Maschinenbau an.

Bei der Axelent GmbH bin ich als Vertriebs- und Marketingassistent verantwortlich für die Bereiche Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Verkaufsförderung. In enger Abstimmung mit unserem Geschäftsführer Harald Steidle, gehört auch das Sportsponsoring zu meinen Aufgabenbereichen, wodurch ich auch nach wie vor mit dem Sport in Verbindung komme. Zudem unterstütze ich unser Vertriebsteam und die Kundenbetreuung.

Inwiefern unterscheidet sich der Arbeitsalltag in einem professionellen Sportclub zu einem Unternehmen im produzierenden Sektor?

Der Arbeitsalltag unterscheidet sich erstmal nicht so arg, wie man vielleicht annimmt. Natürlich ist es ein anderes Produkt, aber schlussendlich ist der TVB, genauso wie Axelent, ein Wirtschaftsunternehmen, nur eben, dass das Produkt und das Umfeld des TVB sehr emotional ist.

Betrachtet man die Arbeitszeiten sind die Unterschiede schon größer, in einem Sportklub spielt sich eben vieles dann ab, wenn die meisten schon Feierabend haben.

Axelent ist seit 2016 Partner des TVB. Wie kam es zum ersten Kontakt mit den Stuttgarter Handballern und schließlich zum Engagement?

Der erste Kontakt zwischen TVB und Axelent kam durch den TVB-Moderator Jens Zimmermann zustande. Harald Steidle und sein Team waren bei einem TVB-Heimspiel zu Gast und dann nahm es seinen Lauf 😉. Der TVB ist ein familiär geführter Verein, getragen von großem ehrenamtlichem Engagement. Tempo, Action und Fairplay sind wesentliche Attribute, die den Handball ausmachen und die zu auch zu Axelent passen. Das hat dann einfach gut zusammengepasst und dass Axelent seit fünf Jahren den TVB unterstützt, spricht für die gute und professionelle Arbeit des TVB.

Außerdem sind Short Track Vize-Europameisterin Anna Seidel, Doppel-Olympiasieger und Mehrfachweltmeister der Nordischen Kombination Johannes Rydzek, und Coletta Rydzek, Skilangläuferin, Markenbotschafter von Axelent. Was unterscheidet diese Einzelsponsorings im Bereich Wintersport zum Teamsponsoring, wie etwa beim TVB?

Die Verbindung von Sponsor und Einzelsportler ist eine andere als die Verbindung von Sponsor zur Mannschaft. Das ist vermutlich der wesentlichste Unterschied. Beim Teamsponsoring bezieht sich das Engagement auf das Gesamte, auf den Klub und die Werte, die dieser Klub verkörpert – erstmal unabhängig davon, welcher Spieler auf dem Feld steht und die Tore wirft oder die Bälle hält. Dies ist beim Einzelsportler-Sponsoring anders. Ein sehr prägendes Erlebnis war zum Beispiel die Nordische Ski-WM 2017 in Lahti, bei der Johannes gleich mehrere Medaillen gewann und dank Teamevents mit persönlichen Treffen mit Johannes erzählen die Kollegen noch heute davon, wie mitgefiebert wurde. Genauso schafft es aber auch der TVB, tolle Momente zu kreieren und gerade für Kundenevents ist die Emotionalität, die der Handballsport und insbesondere auch der TVB hat, super. Wintersport wie auch Handball genießen in Deutschland eine hohe Akzeptanz und sind in den Wohnzimmern sehr präsent – für uns ist das daher ein idealer Mix.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans