TVB gewinnt erstmals zu Hause gegen Minden

Am 12. Spieltag der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga war das Team aus Minden in der Porsche-Arena zu Gast. Erstmals behielten die WILD BOYS beide Punkte gegen die Mindener in Stuttgart. Das Spiel gegen das Team von Frank Carstens endete 30:26.

Obwohl Max Häfner der erste Treffer des Spiels gelang, starteten die WILD BOYS nicht gut in die Partie. Zu viele unkonzentrierte Abschlüsse brachten den TVB schnell in Rückstand und so stand es nach neun gespielten Minuten 2:5. Jogi Bitter verhinderte bis dahin mit einigen Paraden, darunter ein entschärfter 7-Meter, dass der Rückstand seines Teams nicht größer ausfiel. 

Die Führung in Höhe von drei Toren konnten die Mindener bis zur 15. Minute (5:8) aufrechterhalten. Dann zündete der TVB den Turbo und konnte durch Tore von Max Häfner, Adam Lönn und einem Doppelschlag von Sascha Pfattheicher, den Führungswechsel herbeiführen. So stand es in der 22. Minute 9:8. Bis zum Halbzeitpfiff konnte Minden die Führung wieder übernehmen und beim Spielstand von 12:13 ging es in die Kabinen.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit gestalteten sich sehr ausgeglichen: Minden war stets im Vorteil, legte ein Tor vor und der TVB zog nach. Als Alexander Schulze in der 43. Minute von Linksaußen einnetzte, bedeutete das die erste Führung für die WILD BOYS in der zweiten Hälfte (19:18). Daraufhin nahm Mindens Trainer Frank Carstens eine Auszeit. Doch diese erzielte nicht die gewünschte Wirkung, denn der TVB konnte in Person von Viggó Kristjánsson noch zwei weitere Treffer nachlegen und so den 3:0-Lauf perfekt machen (21:18, 45. Minute). Die erste vier-Tore-Führung konnte das Team um Co-Trainer Karsten Schäfer, der die WILD BOYS heute wieder von der Seitenlinie dirigierte, in der 48. Minute bejubeln. Aber Minden blieb dran und konnte nochmals bis auf zwei Treffer an die Hausherren herankommen (23:21, 51. Minute). Der TVB gab die beiden Punkte aber nicht mehr aus der Hand und baute die Führung mit einem Treffer von Alexander Schulze und zwei Toren von Patrick Zieker wieder aus. 

Max Häfners Tor zum 27:23 veranlasste Mindens Chefcoach knapp fünfeinhalb Minuten vor Schluss, seine letzte Auszeit zu nehmen. Der Stuttgarter Mittelmann machte heute wieder ein sehr starkes Spiel und netzte bei insgesamt sieben Versuchen sechs Mal ein. Spätestens Adam Lönns Treffer zum 29:25 zwei Minuten vor Abpfiff besiegelte den Stuttgarter Sieg endgültig. Am Ende feierte der TVB mit 30:26 den ersten Heimsieg in der LIQUI MOLY HBL gegen den TSV GWD Minden. Damit stehen nun 15:9 Punkte auf dem Konto der Schwaben.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans