„Es ist gerade einfach eine tolle Phase, die wir haben.“

Jürgen Schweikardt: „Unsere Defensive mit Jogi Bitter dahinter hat auf jeden Fall zu unserem heutigen Sieg beigetragen. Jogi hat heute wieder ein herausragendes Spiel gemacht, aber sicherlich nicht nur er alleine. In der ersten Halbzeit gehen wir mit drei Toren in Führung und da hatte ich schon das Gefühl, dass wir viele sieben Meter-Pfiffe gegen uns bekommen haben, die so vielleicht nicht sein müssen. Wenn Jogi dann aber einige davon hält, dann hat sich das nicht so ins Gewicht geschlagen. Viggó Kristjánsson hat mit Sicherheit heute nicht seinen besten Tag gehabt, aber die anderen haben das kompensiert. Heute war sicherlich kein Spiel, das uns leicht von der Hand gelaufen ist, sondern wir haben kämpfen müssen, was wir auch getan haben und in den entscheidenen Momenten hat uns dann auch Jogi geholfen. Wir haben jetzt schon viele kämpferisch gute Spiele gemacht und das zeigt einfach, dass sich die Mannschaft gefunden hat.“

Miloš Putera: „Leider hat es mit dem Sieg für uns nicht geklappt, deshalb bin ich nicht der glücklichste Mann heute. Jogi hat uns ganz viele wichtige Bälle geklaut und immer, wenn wir die Chance hatten wieder ranzukommen, hat er einen Ball gehalten. Ich glaube, wir haben ein bisschen mit unserer allgemeinen Effizienz gekämpft und das lag nicht nur an Jogi, sondern auch an unseren technischen Fehlern. In der Pause hatten wir Kontakt zu André, er hat mir ein paar Tipps gegeben und die haben auch geholfen, weil wir wieder näher dran waren. Am Ende konnten wir aber leider keine Punkte mitnehmen.“

Jogi Bitter: „Es ist gerade einfach eine tolle Phase, die wir haben. Aber es ist sehr wichtig, dass wir trotzdem nicht abheben. Wir wissen, dass wir gerade relativ gut und stabil spielen. Wir wissen aber eben auch, dass wir heute Glück hatten, weil Leipzig ohne Trainer anreisen musste. Wir sind in dieser Saison natürlich schon eingespielter als letztes Jahr und haben zudem mit Primoz jemanden dazubekommen, der, wenn es bei mir nicht so läuft, reinkommt und uns dann auch schon Spiele gewonnen hat. Die 9:3 Punkte feiern wir heute auf jeden Fall und dann haben wir erstmal eine kleine Pause. Vor dem Spiel haben wir gesagt, wir geben heute vor den 500 Zuschauern noch mal alles und lassen uns von ihnen auch tragen, weil wir wussten, dass das für eine unbestimmte Zeit das letzte Spiel vor Publikum ist. Das haben wir geschafft und haben hier von Anfang an für klare Verhältnisse gesorgt und geführt.“

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans