Punkteteilung in der Porsche-Arena

Nach einer einwöchigen Spielpause stand am heutigen Sonntag das nächste Heimspiel für den TVB Stuttgart an. Es ging gegen den bisher punktgleichen TBV Lemgo Lippe. 

Der TVB Stuttgart brauchte lange, um in die Partie zu kommen. Die ersten beiden Treffer des Spiels gelangen den Gästen. In Spielminute drei erzielte Viggó Kristjánsson dann das erste Tor der WILD BOYS. Durch die Tore von Jonathan Carlsbogård, Bobby Schagen und Bjarki Már Elísson, konnten die Lipperländer bis zur 6. Minute auf 1:5 davonziehen. Dieser Lauf der Gäste war für TVB-Trainer Jürgen Schweikardt Anlass genug, um seine erste Auszeit zu nehmen. 

Nach der Auszeit folgten auf einen Distanztreffer von Lönn zwei Gegenstoßtore von Bjarki Már Elísson. Beim Spielstand von 2:7 nach neun Minuten reagierte Trainer Jürgen Schweikardt auf die Schwierigkeiten seines Teams im Angriff und wechselt den 7. Feldspieler ein. Mit zwei Treffern von Sascha Pfattheicher und seinem Kollegen auf der anderen Außenposition, Patrick Zieker, konnte der TVB auf 4:7 herankommen (11. Minute).

Innerhalb von einer Minute konnten die Lipperländer den alten Abstand von fünf Toren wiederherstellen und so stand es nach zwölf Minuten 4:9. Gegen Elvar Asgeirsson gab es wegen eines Wechselfehlers die erste Zeitstrafe der Partie. Durch eine Parade von Jogi Bitter und einem Tor von Zharko Peshevski konnte der TVB dann wieder auf drei Treffer verkürzen. Dieser Rückstand von drei oder zeitweise vier Treffern hielt bis zur 27. Minute an. Durch eine Parade der Stuttgarter Nummer eins und einem Treffer von Dominik Weiß verkürzten die Schwaben auf 12:14. Bis zum Halbzeitpfiff fiel jeweils noch ein Tor auf beiden Seiten und so ging man beim Spielstand von 13:15 in die Kabinen. 

Der TBV Lemgo Lippe startete in Unterzahl in die zweite Spielhälfte, da Tim Suton zum Ende des ersten Durchgangs eine Zeitstrafe erhalten hatte. Nichtsdestotrotz netzten die Gäste auch in der zweiten Halbzeit die ersten beiden Male ein. So stand es in der 34. Minute 13:17. Anschließend ging es hin und her und es fielen Tore auf beiden Seiten. 

Nach 41 gespielten Minuten gelang es dem TVB Stuttgart beim 19:19, zum ersten Mal seit Spielbeginn, wieder mit den Gästen gleichzuziehen. Ausschlaggebend waren die vorangegangen beiden erfolgreichen Konter der WILD BOYS. Die erste Chance dann die Führung zu übernehmen, konnte der TVB nicht nutzen und so zogen die Gäste durch einen Treffer von Jonathan Carlsbogård wieder in Front. Viggó Kristjánsson war es, der den Führungstreffer zum 21:20 vom Strich in der 47. Minute markierte. 

Zwischenzeitlich konnten die WILD BOYS in der Schlussphase immer wieder mit zwei Toren in Führung gehen. Lemgo blieb aber immer dran und glich ein ums andere Mal aus. In der letzten Minute des Spiels wurde es nochmal richtig spannend: Der TVB führte mit 26:25 und es war noch eine Minute zu spielen. Die Schiedsrichter entschieden auf Zeitspiel gegen die Hausherren und so ergab sich für Lemgo die Chance gleichzuziehen. Tim Suton stellte mit dem letzten Treffer des Spiels wenige Sekunden vor Schluss auf Unentschieden. So endete die Begegnung 26:26 und beide Teams finden sich mit 5:3 Punkten in der Tabelle wieder. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans