TVB mit Sieg gegen Weinsberg

Der TV Bittenfeld II fährt nach einem starkem Auftritt in der heimischen Gemeindehalle einen 32:27 Sieg gegen den TSV Weinsberg ein und sichert sich wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Zum Heimspiel am Samstagabend  empfing man die aufstrebenden Gäste aus Weinsberg. Die Unterländer hatten die letzten Spiele allesamt erfolgreich gestalten können und konnten dementsprechend befreit aufspielen. Die Wild Boys ließen sich davon allerdings wenig beindrucken und gingen direkt mit 2:0 in Front. In den Folgeminuten wirbelte der gut besetzte Rückraum der Weinsberger die Bittenfelder Abwehr auf. Nach acht gespielten Minuten drehten die Weinsberger die Partie und gingen mit einem Treffer durch ihren Rechtsaußen mit 3:6 in Führung. Die Wild Boys steckten an diesem Abend jedoch nicht zurück und zeigten wahre Comebackqualitäten. In dieser Phase konnte vor allem Luis Foege einige sehenswerte Treffer aus dem Rückraum erzielen. Bis zur Halbzeitpause konnte man sich aus Bittenfelder Sicht auf 17:13 absetzen.

Der Beginn der zweiten Hälfte erinnerte an das vergangene Spiel gegen Konstanz. Unkonzentriertheiten und technische Fehler lies die komfortable Pausenführung auf 20:18 (37‘) schmelzen. Trainer Thomas Randi fühlte sich gezwungen mithilfe einer Auszeit einen Impuls zu setzen. Mit Erfolg. Infolgedessen waren es insbesondere die erfahrenen Spieler um Martin Kienzle, Alexander Heib und Alexander Bischoff die in der Offensive Akzente setzen konnten. In der Defensive verdiente sich der A-Jugendliche Andreas Maier sowie Torhüter Daniel Sdunek Bestnoten.

Als dann Maurice Widmaier das 29:25 (57‘) markierte, brach grenzenloser Jubel in der mit rund 250 Personen gefüllten Gemeindehalle aus. Schlussendlich stand ein umkämpfter und nicht unverdienter 32:27 Sieg auf der Bittenfelder Seite.

Betrachtet man die enge Tabellenkonstellation, so wird deutlich, wie wichtig die zwei Punkte sind. Da auch der direkte Konkurrent TV Weilstetten punkten konnte, befindet sich der TVB mit 15:23 Punkten auf Platz 12 der Baden-Württemberg Oberliga. Nach zwei Heimspielen in Folge geht es nun mehrfach in der Fremde um wichtige Punkte. Die nächste Gelegenheit bietet sich kommenden Sonntag gegen die TSG Söflingen.

Es spielten: Rica-Kovac, Sdunek, Wisst, Widmaier (1), Gille (2), Kienzle (6), Haspinger (2), Nicolaus, Bischoff (7), K. Wissmann, Maier (1), Heib (4/2), Foege (8), Y. Wissmann (1)

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans