TVB bleibt chancenlos beim Rekordmeister

Nach dem Auswärtssieg des TVB Stuttgart gegen die MT Melsungen am vergangenen Donnerstag, stand dem Trainer Jürgen Schweikardt an diesem Sonntag in der Sparkassen-Arena in Kiel fast der gleiche Kader zur Verfügung. Nur Luis Foege war nicht mit in den Norden Deutschlands gereist, denn er war in der JBLH für die Bittenfelder A-Jugend im Einsatz.

Die Stuttgarter starteten mit Ballbesitz in die Partie. Nach einem Wurf von Lönn in den Block der Kieler Abwehr, war es Niklas Eckberg, der das erste Tor der Partie durch einen Tempogegenstoß machte. Im darauffolgenden Angriff machte es Lönn besser und netzte zum 1:1 ein. Die erste Führung für den TVB gelang durch Zieker nach einer Parade von Bitter – 2:3 nach vier Minuten. Einer ausgeglichen Anfangsviertelstunde folgte eine erste, kurze Dominanzphase des THW. Wieling scheiterte an Quenstedt und dann konnten die Gastgeber das erste mal auf +2 und direkt darauf auf + 3 Tore stellen. Doch dann machten auch die Gastgeber ein, zwei Fehler, der TVB verkürzte auf -1 und bekam sogar die Chance wieder auszugleichen, welche jedoch nicht genutzt werden konnte.

Ab diesem Zeitpunkt zeigte Kiel seine Qualität in allen Mannschaftsbereichen und dem Team um Trainer Jürgen Schweikardt passierten zu viele Fehler sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Deshalb ging es mit einer verdienten 19:11-Führung für den deutschen Rekordmeister in die Pause.

Da Späth zum Ende der ersten Halbzeit eine Zeitstrafe bekommen hatte, musste der TVB in Unterzahl in die zweite Hälfte starten. Kiel münzte direkt den ersten Angriff in ein Tor um und nachdem die Stuttgarter dann einen Pass nicht an den Mann bringen konnten, machte sogar Quenstadt sein Tor, weil das Tor der Gäste leer war. Der TVB Stuttgart fand gar nicht in das Spiel zurück, was Kiel gnadenlos auszunutzen wusste und so stand nach 36. Minuten ein Spielstand von 24:12 auf der Anzeigetafel. In den darauffolgenden 10 Minuten machte der THW mehr als doppelt so viele Tore wie die Stuttgarter – 31:15 nach 46 Minuten für die Hausherren.

Am Ende konnte der TVB seine Leistung nicht mehr entscheidend steigern und so endete die Partie mit 35:23.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans