Starke Leistung mit zwei Punkten belohnt

Der TVB fährt nach starker Leistung gegen den TV Weilstetten mit einem 28:23 Heimsieg die nächsten beiden Punkte ein und sammelt somit weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Von der ersten Minute an zeigten sich die Wild Boys um Trainer Thomas Randi hoch konzentriert. Durch eine gut agierende Abwehr, welche vom Innenblock-Duo Andreas Maier und Alexander Bischoff hervorragend geleitet wurde, und einem stark aufgelegten Nick Lehmann konnte man sich schnell mit einigen Toren Differenz distanzieren. Nachdem Marvin Gille in der 9. Spielminute zum 7:2 einnetzte, waren die Gäste von der Alb gezwungen, die erste Auszeit zu nehmen.

In den folgenden Minuten schien es zunächst so, als hätten die Worte des Gästecoachs ihre Wirkung nicht verfehlt. Dem TV Weilstetten gelang es nun häufiger die Abwehr der Wild Boys zu durchbrechen. Doch in dieser Phase konnte sich der TVB auf seine Offensive verlassen. Während in vorherigen Partien in einer solchen Phase ein Leistungseinbruch folgte, präsentierten sich die Bittenfelder dieses Mal sehr sicher. Bis zur Halbzeit konnte man sich einen Vier-Tore-Vorsprung (15:11) erspielen.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Gäste um Trainer Illitsch nochmal auf und verkürzten innerhalb von drei Minuten auf 16:14. Sowohl den Zuschauern der ordentlich besuchten Bittenfelder Gemeindehalle sowie der Heimmannschaft wurde schnell deutlich, dass das Spiel noch lange nicht entschieden war. Doch die Bittenfelder, welche auch erstmals Jugend-Nationalspieler Fynn Nicolaus einsetzen konnten, verbesserten sich wieder in Abwehr und Angriff. In der Defensive vernagelte Nick Lehmann das Tor und in der Offensive gelangen dem TVB insbesondere über das Kreisläuferspiel in Person von Alexander Bischoff einige Tore.

Mit dem Schlusspfiff folgte aus Sicht des TVB grenzenloser Jubel über zwei sehr wichtige Punkte. Mit dem insgesamt vierten Saisonsieg klettern die Bittenfelder erstmals auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Wie wichtig dieses Erfolgserlebnis war, zeigt auch der Blick in die Zukunft. Denn nächstes Wochenende steht schon das nächste Heimspiel für die Wild Boys an. Am Samstag, den 7.Dezember, gastiert der Tabellenführer aus Pforzheim in der Gemeindehalle. Mit dabei sind die ehemaligen Bittenfelder Jonathan Buck und Bastian Rutschmann.

Es spielten: Lehmann, Sdunek, Nicolaus, Widmaier, Gille (1), Kienzle (7/1), Kornmann (4), Haspinger (4), K.Wissmann, Bischoff (8), Maier, Heling (1), Foege (1), Y.Wissmann (2)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt
Sven Franzen

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvb1898.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans