Die Dritte verliert deutlich

Männer Landesliga

TSF Ditzingen – TV Bittenfeld 1898 3  30:20

Nach einem nicht optimalen Start in die Saison, bei dem die Bittenfelder einen acht Tore Vorsprung in den letzten achteinhalb Minuten verspielten und nur einen Punkt aus Feuerbach mitnehmen konnten, ging es am Freitagabend in Ditzingen weiter. Für den TVB begann das Spiel sehr gut und man konnte sich in den ersten zehn Minuten um zwei Tore absetzen. Nach und nach kamen die Gastgeber aus Ditzingen aber immer besser ins Spiel und nutzten Ballverluste gnadenlos aus. Nach zwanzig Minuten hatte die Dritte die Führung aus der Hand gegeben und lief die ganze erste Halbzeit einem zwei Tore Vorsprung der Hausherren hinterher. Zur Pause trennten sich die beiden Mannschaften 16:13. Nach der Pause kam die Dritte zunächst gut ins Spiel. Vor allem Dietmar Schmalzried konnte direkt nach der Pause drei Siebenmeter in Folge parieren wodurch die Bittenfelder nochmals auf zwei Tore verkürzen konnten. Jedoch konnte der TVB 3 die starke Torhüterleistung nicht nutzen und bestrafte sich durch eine schlechte Chancenverwertung in dieser Phase selbst. So war man 6 Minuten nach der Halbzeit vier Tore im Hintertreffen und konnte nicht ausgleichen. Ab der 40. Minute konnten die Bittenfelder kein Mittel mehr gegen die nun sehr defensive 6-0 Deckung der Gastgeber finden. Der TVB 3 konnte nur noch 4 Tore in der Verbleibenden Spielzeit erzielen wodurch der deutliche Endstand von 30:20 aus Sicht der Ditzinger zustande kam.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71332 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
info@tvbstuttgart.de

TVB-KARRIERETAG

Im Rahmen des Heimspiels gegen den SC DHfK Leipzig am 7. März findet der TVB-Karrieretag ab 14:00 Uhr statt!

Dazu wird es in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle im Saal 1 Infostände von Unternehmen aus der Region unseres Netzwerks geben. Diese informieren über ihr Job-, Ausbildungs- und Studienangebot. Der Zugang zum Karrieretag ist auch ohne Ticket für die Bundesligabegegnung möglich. 

Also: Schnappt euch eure Freunde und kommt zum Karrieretag!