Ernüchternder Start für den TVB II

Das erste Spiel der neuen Runde beim Drittliga-Absteiger TSV Neuhausen/Filder endete mit einer herben Enttäuschung für das Perspektivteam. Gegen stark aufspielende Neuhausener hatten die verletzungsgeplagten Bittenfelder nur wenig entgegenzusetzen und verloren verdient mit 37:25.

Die ersten Minuten begannen vielsprechend und Neuzugang Anton Heling konnte nach einer schönen Kreuzbewegung unbedrängt zum 1:1 einwerfen. Einige Minuten später fiel das 2:2 durch Rückkehrer Nico Bauer (5‘). Dies sollte das letzte Mal sein, dass ein ausgeglichenes Ergebnis auf der Anzeige zu sehen war. Nach diesem Treffer begann sich der TSV über 7:4 (12‘) und 10:5 (15‘) auf 6 Tore abzusetzen (16:10). In dieser Phase stand die Abwehr gut, jedoch brachte man sich durch immer wiederkehrende Unkonzentriertheiten um den Lohn. So gelang es vor allem den Rückraumakteuren Grundler und Durst immer wieder zum Torerfolg zu kommen. Auch das Prunkstück der letzten Saison, der Angriff, funktionierte nicht wie gewohnt und mehrere Siebenmeter wurden vergeben. Hinzu kamen technische Fehler oder strittige Stürmerfouls, die verhinderten, dass man die eigenen Torchancen nutzen konnte. Somit verabschiedete man sich beim Stand von 18:11 in die Pause.

Für die zweite Halbzeit war die Marschrichtung klar. Nicht aufstecken und möglichst schnell den Vorsprung verringern. Doch das Gegenteil war der Fall. In Spielminute 38 netzte Hannes Grundler zum 24:12 ein und der Rückstand betrug erstmals 12 Tore. Die Bittenfelder fanden in der zweiten Halbzeit keine Mittel gegen die schnellen und konzentriert vorgetragenen Angriffe der Neuhausener. Daran konnte auch eine taktische Umstellung in der Abwehr, in Form einer Manndeckung, nichts mehr ändern. Der TSV Neuhausen machte genau das, was die Bittenfelder sich vorgenommen hatten und lieferten ein motiviertes und emotionales Spiel ab. Dagegen hatte der TVB an diesem Tag wenig entgegenzusetzen und die Mannschaft ergab sich ihrem Schicksal. So stand am Ende eine klare 37:25 Niederlage auf der Anzeigetafel.

Für die kommende Trainingswoche heißt es die Fehler aufzuarbeiten und trotz der vielen Verletzten konzentriert und motiviert zu arbeiten, denn mit so einer Leistung wird man gegen keine Mannschaft in einer ausgeglichenen BWOL bestehen können.

Die Chance auf Wiedergutmachung bietet sich bereits am kommenden Samstag in der heimischen Gemeindehalle zur gewohnten Zeit um 19:30 Uhr. Gegner ist die TSG Söflingen. Diese gewannen ihr erstes Spiel gegen den TV Weilstetten mit 37:34. Die Jungs freuen sich über jede Unterstützung und wollen nach der Niederlage eine Reaktion zeigen und beweisen, dass der vergangene Sonntag nur ein Ausrutscher war.

TVB: Hummel, Wersch, Wisst (1), Widmaier (1), Gille (2), Kienzle (5/1), Baumgarten (4), K. Wissmann, Bischoff (3), Heling (2), Kornmann (2), Y.Wissmann (3/2), Bauer (2)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt
Sven Franzen

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvb1898.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans