TVB belegt Platz Drei in Ehingen

Vergangenes Wochenende fand in der Längenfeldhalle in Ehingen zum 33. Mal der „Sparkassen-Cup“ statt. Das internationale Turnier ist schon seit Jahren bekannt für die Teilnahme von starken Mannschaften und auch der TVB war schon einige Male eingeladen. Des weiteren waren auch die Füchse Berlin, die dänische Mannschaft Ribe Esbjerg HH und der HBC Nantes aus Frankreich vertreten.

Am Samstag stand das erste Spiel des TVB gegen den HBC Nantes um 14:15 Uhr auf dem Plan. Trainer Jürgen Schweikardt schickte gegen den routinierten HBC Nantes, abgesehen von Sascha Pfattheicher und Kreisläufer Manuel Späth, anfangs nur neue Spieler aufs Feld. Schon zu Beginn waren einige Abwehrprobleme der Grund für ein schnelles Absetzen der französischen Topmannschaft. Nach 15 Minuten stand es 10:4. Nach kurzer Unterbrechung setzten vor allem Lönn und Häfner spielerische Akzente. Mit 14:10 ging es dann in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff machte Nantes den Sack frühzeitig zu. Aus einem 6-Tore-Rückstand in der 37. Minute wurde ein deutliches Endergebnis mit 14 Toren Differenz (34:21).

Schon um 18.15 Uhr wurde dann gegen die Ligakonkurrenz aus Berlin gespielt. Die frühe Phase des Spiels gestalteten beide Teams abwechslungsreich, der TVB lag nach 10 Minuten mit 5:3 vorne. Eine robuste Abwehr der Berliner ermöglichte einen 2:8 Lauf, wodurch sich die Füchse dann deutlich absetzen konnten. Häfner erzielte den Treffer zum 14:19-Halbzeitstand, wurde dabei von Gojun im Gesicht getroffen. In der zweiten Hälfte blieb die Füchse-Deckung stabil und auch Heinevetter parierte einige Male im Tor der Berliner. Vor allem im Angriff fehlte dem TVB die nötige Durchsetzungskraft. Häfner wurde geschont, hatte somit wenig Spielanteile und auch Rückraumrechts-Spieler David Schmidt wurde aufgrund seiner Beschwerden nicht eingesetzt. Letztendlich verlor man auch dieses Spiel mit 25:36.

Im Spiel um Platz 3 trafen am Sonntagnachmittag der TVB und Ribe Esjberg HH aufeinander. Zunächst erspielte sich die Mannschaft aus Dänemark durch ihr temporeiches Spiel nach Vorne einen kleinen Vorsprung, jedoch gelang dem TVB 10 Minuten vor der Halbzeitpause erstmals der Führungswechsel. Zu dieser Zeit war Stuttgart das bessere Team, die Abwehr agierte aggressiver, Gegenstöße wurden möglich und auch Bitter drehte im Tor auf. Nach dem 13:15-Stand zur Halbzeit blieb Stuttgart durchweg vorne und siegte letztendlich mit 22:28. Die einzige Mannschaft aus Württemberg machte dadurch den 3. Platz sicher. Bester Torschütze des TVB bei diesem Turnier wurde Linksaußen-Spieler Patrick Zieker.

Der HBC Nantes gewann zum vierten mal den Sparkassen-Cup in Ehingen. Im Endspiel war der EHF-Teilnehmer den Füchsen Berlin lange Strecken weit überlegen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt
Sven Franzen

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvb1898.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans