U19 JBLH: Auswärtssieg in Günzburg

VFL Günzburg : TV Bittenfeld 22:26

Der Auswärtssieg am vergangen Sonntag beim VFL Günzburg war ein hartes Stück Arbeit für die Young Boys des TV Bittenfeld. Nach einem starken Beginn entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die U19 in der zweiten Hälfte alles aufbieten musste, um die Punkte mitzunehmen.

Der TV Bittenfeld startet hellwach in die Partie, in der Anfangsphase konnten die Hausherren den Young Boys wenig entgegensetzen. Schnelle führte der TVB mit 4:1, verpasste aber die Chance nachzulegen und den Vorsprung von Beginn komfortabel zu gestalten. Stattdessen kamen die bayerischen Schwaben nun gut in die Partie. Angetrieben von ihrem starken Spielmacher Devin Ugur glichen die Günzburger aus und gingen mit 8:6 in Führung. Immer wieder hatte der TVB nun Probleme mit der gut vorbereiteten Abwehr des VFL, die gar die Namen der Auslösehandlungen der Bittenfelder kannte. Dennoch ließ sich die U19 nicht abschütteln und glich kurz vor der Pause per 7-Meter zum 14:14 aus.

Nach der Pause kam der TV Bittenfeld besser in die Partie und führte schnell 17:14. Leider häuften sich in dieser Phase die Fehlerquote der Gäste und der nie aufsteckende VFL witterte seine Chance. Beim 17:17 musste bereits früh die zweite Auszeit der Partie genommen werden, keine drei Minuten später beim 17:19, nach einem 0:5 Lauf, die dritte und letzte. Der TVB stand nun mit dem Rücken zur Wand, zog sich aber nun selbst aus dem Sumpf. In der Abwehr wurde nun wieder deutlich aggressiver und aufmerksamer verteidigt, die Folge waren eine Reihe von Ballverlusten und einfachen Gegenstoßtoren. Da auch im Positionsangriff nun wieder deutlich mehr Ballfluss im Spiel war, legten die Young Boys nun ihrerseits einen 5:1 Lauf aufs Parkett. Diesen Vorsprung ließen sich die nun souverän die Endphase bestreitenden Bittenfelder nicht mehr nehmen und siegten 26:22.

Das Spiel in Günzburg war die erwartet schwere Partie, positiv hervorzuheben ist aber die Nervenstärke, welche der TVB am Ende der Partie an den Tag legte. Am kommenden Samstag gastiert mit den Rhein-Neckar-Löwen ein ganz dicker Brocken in der Gemeindehalle. Der souveräne Tabellenführer musste bislang nur eine Saisonniederlage hinnehmen und gilt als einer der Favoriten auf die Deutsche Meisterschaft. Über viele Zuschauer zu diesem Spitzenspiel, am Sonntag, den 24.02.2019, um 17 Uhr in der Gemeindehalle Bittenfeld, würde die Mannschaft freuen.

Es spielten: Sigle, Hummel; Wissmann (5); Wisst (3); Herda, Kuhnle (7/1), Mustata, (1) Öhler (2); Klöpfer (1); Nicolaus (3); Foege (1); Maier (2), Widmaier, Keim (1).

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans