TVB II startet mit einem Heimsieg nach der Winterpause

Nach der fünfwöchigen Spielpause konnten die Bittenfelder im Heimspiel vor 150 Zuschauern gegen den TV Weilstetten einen 34:32 (17:18 HZ) Sieg einfahren. Dabei standen die Vorzeichen vor dem Spiel nicht besonders gut. Zu den Langzeitverletzten Sdunek und Kornmann gesellten sich auch die beiden Youngster Fröschle und Haspinger. Zudem fehlte berufsbedingt Philipp Porges, für ihn sprang mit Yannik Wissmann ein A-Jugendlicher ein. Zudem nahm nach langer Pause Routinier Fabian Bohnert wieder Platz auf der Bank, blieb aber ohne Einsatzminuten.

Durch die deutliche Hinspiel Niederlage war der TVB II gewarnt und begann die ersten Minuten sehr konzentriert. Die 2:0 Führung in der 4. Minute für die Hausherren konnten die Gäste schnell egalisieren und selbst in Front gehen. Es entwickelte sich eine rasante Begegnung mit ständig wechselnden Führungen. Die Abwehr der Bittenfelder konnten zwar das schnelle Spiel des Gegners immer wieder stoppen, kassierten dann aber im Positionsangriff den ein oder anderen Treffer zu viel. Martin Kienzles Treffer zum 10:7 nach 15 Minuten bedeutete die erste 3 Tore Führung für den Tabellendritten der BWOL. Diesen Vorsprung konnte der TVB II bis zur 20. Minute halten. Doch dann kam Sand ins Getriebe. Bis zur Pause drehten die Weilstettener das Spiel und konnten mit einer 18:17 Führung in die Kabine gehen.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit bekam der TVB II das Spiel nicht unter Kontrolle und lag ständig mit ein oder zwei Toren im Hintertreffen. In der 39. Minute betrug der Rückstand für den Gastgeber sogar erstmals 3 Tore. Die Bittenfelder schafften es aber in dieser Phase mehr Stabilität in die Deckung zu bekommen. Ein Treffer von Ali Bischoff und ein Doppelpack von Florian Burmeister sorgte zunächst für den Ausgleich. Doch Nick Single, mit elf Treffern torgefährlichster Gästespieler, brachte seine Farben wieder mit zwei Toren in Führung. Der TVB II blieb aber dran und konnte auch dank einiger Paraden von Nick Lehmann seinerseits mit zwei Treffern in Führung gehen. Diese konnten die Blau-Weißen bis in die Schlussminuten verteidigen. Dezimiert durch einige Zeitstrafen gegen Bittenfeld konnte der TV Weilstetten kurz vor Schluss noch mal auf ein Tor verkürzen. Erst Alexander Heibs Treffer zum 34:32 zwanzig Sekunden vor Schluss bedeutete die Entscheidung für den TVB.

Es war sicherlich eine eher durchwachsene Leistung der Bittenfelder, welche aber unter den Voraussetzungen sehr hoch einzuschätzen ist. Mit nun 22:12 Punkten setzt sich der TVB II erstmal ganz vorne in der Tabelle fest.

TVB II: Lehmann, Rica-Kovac (TW), Gille 1, K. Wissmann, Kienzle 8, Bischoff 9/1, Buck 2, Y. Wissmann, Burmeister 6, Heib 7/3, Galluccio 1, Bohnert

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans