TVB II übersteht die erste Pokalrunde souverän

Im Zipfelbach-Derby vor gut 150 Zuschauern, darunter auch zahlreiche Bittenfelder, konnte der TVB II in der ersten Pokalrunde seiner Favoritenstellung gerecht werden. Durch ein 32:21 (15:11 HZ) gegen SF Schwaikheim erreichte die Bundesliga Reserve souverän die nächste Pokalrunde.

Auch ohne ihre Trainer Thomas Randi und Michael Rill, sowie Torjäger Martin Kienzle (privat verhindert) und Abwehrchef Fabian Bohnert (Trainingsrückstand) starteten die Bittenfelder fokussiert und zielstrebig in die Begegnung.

Gestützt auf einen sehr stark haltenden Nick Lehmann im Tor, wusste vor allem die Abwehr in den ersten 15 Minuten zu überzeugen. Der Innenblock um Kapitän Alexander Bischoff und Joni Buck stand sehr solide, auch wenn das ein oder andere Problem mit dem starken Schwaikheimer Kreisläufer Chris Hellerich auftrat.

Offensiv tat man sich dagegen zunächst sehr schwer. Unvorbereitete und zu schnelle Abschlüsse stellte die Abwehr der Gastgeber vor nicht allzu große Aufgaben. So gelang es dem Favoriten erst nach einer Viertelstunde sich einen kleinen Vorsprung herauszuspielen. Florian Burmeisters Doppelschlag bedeutete nach 20 Minuten die 10:6 Führung. Diesen 4 Tore Vorsprung nahmen die Bittenfelder dann auch mit in die Halbzeitpause.

Konnte man sich in der ersten Halbzeit schon auf die Abwehr verlassen, startet auch der Angriff stark in die zweite Halbzeit. Schnell konnte sich der TVB II auf 7 Tore absetzen. Die Auszeit von Schwaikheims Trainer Heiko Burmeister zeigte nur kurz Wirkung. Angetrieben vom quirligen Spielmacher Alex Heib konnten die Bittenfelder den Vorsprung bis zur 44 Minute auf 9 Tore ausbauen.

Bedingt durch einige Wechsel kam ein kleiner Bruch in das Spiel der Gäste. Doch dank starker Paraden von Torhüter Nick Lehmann, sowie einigen technischen Fehlern der Hausherren fingen sich die Blau-Weißen wieder und bauten den Vorsprung am Ende sogar noch auf 11 Tore aus.

In die Liga startet der TVB II an diesem Samstag mit einem Auswärtsspiel um 20 Uhr am Bodensee gegen den TuS Stecklingen. Der Vorjahresaufsteiger konnte die letzte Saison im Mittelfeld der BWOL abschließen und wird sicher eine echte Standortbestimmung sein. Das Bittenfelder Team wird aller Voraussicht nach in Bestbesetzung antreten. Zur Premiere in der BWOL setzt der TVB II dank eines Sponsors einen Bus ein. Wer Zeit und Lust an einen geselligen Ausflug an den Bodensee hat, kann sich hier anmelden: moh@tvb1898.de. Abfahrt ist am Samstag um 14:30 Uhr am Vereinsheim. Die Busfahrt ist kostenlos, Eintrittskarten müssen vor Ort gekauft werden.

Am 15. September steht dann das erste Heimspiel der Saison in der Gemeindehalle in Bittenfeld an. Angepfiffen wird die Partie gegen Heddesheim wie gewohnt um 19:30 Uhr. Nachdem sich die Spiele in der letzten Saison bereits wieder zu einem beliebten Treffpunkt am Samstagabend entwickelt haben, möchten die Bittenfelder mit attraktiven Handball weitere Zuschauer gewinnen. Zusätzlich zur gewohnten Bewirtung wird es in dieser Saison wieder die Wild-Boys Bar geben. Neben Sekt und Hugo werden dort auch Häppchen angeboten. Optimale Bedingungen, um nach dem Spiel zusammen mit anderen Zuschauern und den Spielern über die vorherigen 60 Minuten zu fachsimpeln.

Die Dauerkarten der Bundesliga Mannschaft gelten auch für die Heimspiele des TVB II in der 4. Liga.

 

Aufstellung TVB II: Lehmann, Sdunek (TW), Porges (1), Buck (3), Burmeister (7), Kornmann, Haspinger (2), Bischoff (7), Fröschle (1), Heib (5/2), Wissmann (2), Galluccio (1), Gille (3)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt
Sven Franzen

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvb1898.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans