TVB setzt Siegesserie fort

In einem spannenden Spiel hat der TVB den längeren Atem und gewinnt am Ende deutlich mit 30:24. Somit setzen die Bittenfelder ihre Siegesserie fort und stehen nach dem vierten Sieg in Folge aktuell mit 10:4 Punkten auf dem 3.Tabellenplatz.

Die Blau-Weißen, die sich am vergangenen Wochenende erholen konnten, starteten hoch motiviert in die Partie. Schnell war nach Toren von Nico Bacani (1.) und Michael Seiz (2.), die erste Führung da. Doch auch die Weinsberger wollten, nachdem sie sich schon in den letzten beiden Spielen geschlagen geben mussten, wieder punkten. Ein Treffer von ihrem Topscorer Sven König (3.), sowie einer von Felix Reichert (4.) stellten den Gleichstand wieder her. In den darauffolgenden Minuten spielten beide Mannschaften ihre Angriffe gut aus und der Spielstand blieb erstmal ausgeglichen bis Alexander Bischoff (13.) nach einer 2-Minutenstrafe das Spielfeld verlassen musste. Die Weinsberger nutzten die Überzahl sowie einige Fehler der Hausherren konsequent aus, setzten sich 7:10 (19.) ab und zwangen Trainer Ebermann zur Auszeit. Diese zeigte Wirkung und brachte die Blau-Weißen zurück ins Spiel. Zwei Treffer von Michael Seiz (20.+24.), sowie ein Treffer von Maurice Widmaier (23.) verkürzten den Rückstand auf 10:11 (24.). Die Führung gaben die Weinsberger vor der Halbzeit aber nicht mehr her. Mit 12:13 ging es in die Pause.

Nach Wiederanpfiff ging es nicht weniger spannend weiter. Immer wieder glichen die Bittenfelder aus, schafften es aber nicht sich abzusetzen. Erst ein weiterer Siebenmetertreffer von Michael Seiz (38.), brachte die Hausherren wieder in Front. Auch wenn die Weinsberger versuchten dagegen zu halten, fehlten ihnen gegen die nun stabilere Abwehr der Bittenfelder sowie einen starken Nick Lehmann im Tor, zunehmend Lösungen. Im Angriff spielte der jungen Mannschaft von Ebermann nun ihre Schnelligkeit in die Karten. Mit zwei wichtigen Treffern konnte Fabian Lucas (46.+47.) den TVB erstmals in der Partie mit 3 Toren in Führung bringen. Aber damit nicht genug. Vor dem Tor der Gäste funktionierte nun so gut wie alles und in der Abwehr zwang man die Weinsberger zu schwierigen Würfen, die Torhüter Lehmann gekonnt parierte. Spätestens nach dem 27:22 (56.) durch Dalio Uskok stand fest, dass der TVB die Punkte nicht mehr hergeben wird. Trotzdem spielten die Hausherren bis zur letzten Sekunde konzentriert weiter und konnten mit einem Endstand von 30:24 den nächsten Heimsieg feiern.

Am nächsten Wochenende steht den Blau-Weißen mit einem Auswärtsspiel in Neuenbürg bereits eine weitere große Herausforderung bevor. Das nächste Heimspiel ist dann am 12.11.2022 gegen den Drittliga-Absteiger Söflingen.

TVB: Michael Seiz (11/8), Maurice Widmaier (5), Dalio Uskok (3), Philipp Porges (3), Alexander Bischoff (3), Nico Bacani (3), Fabian Lucas (2), Yannick Wissmann, Sören Winger, Joe Traub, Daniel Sdunek, Nick Lehmann, Felix Hoffmann, Finn Eberle, Fabian Bauer.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans