Gelungene Wiedergutmachung im Heimspiel gegen Erlangen

Nach der deutlichen Niederlage gegen die Recken hatte der TVB Bedarf zum Wiedergutmachung. Gegen den Tabellendreizehnten aus Erlangen sahen die 3.127 Zuschauer in der Porsche-Arena eine deutliche Leistungssteigerung ihres Teams. Nach der 17:15-Halbzeitführung ließen die WILD BOYS den HC Erlangen nicht mehr in Führung gehen und siegten letztlich verdient mit 34:29.

Die Gäste aus der Metropolregion Nürnberg legten mit 2:0 vor. Bis zur 5. Minute hatten die Hausherren dies wieder egalisiert. Das 5:4 durch Egon Hanusz in der neunten Minute bedeutete die erste Führung für den TVB.

Anschließend drehte der HCE das Spiel wieder und so stand es nach einer guten Viertelstunde 8:9. Dann kam es zu einer Schrecksekunde in der Porsche-Arena: Jerome Müller und Christopher Bissel prallten beim Gegenstoß der Gäste zusammen und blieben beide verletzt liegen. Nach kurzer Behandlung standen dann beide wieder auf den Beinen. Der Halbrechte des TVB sah für die Aktion allerdings die rote Karte und musste den weiteren Spielverlauf von der Tribüne aus verfolgen.

Die erste Drei-Tore-Führung gelang der Mannschaft von Raúl Alonso nach 18 gespielten Minuten (9:12). Durch einen 3:0-Lauf konnten die WILD BOYS dann aber wieder ausgleichen (12:12, 23. Minute) und kurz darauf brachte Sascha Pfattheicher das Heimteam in Front (14:13, 25. Minute). Mit 16:14 lag der TVB in der 28. Minute erstmals mit zwei Toren vorne. In die Pause ging es beim Stand von 17:15. 

Mit einem Doppelpack von Sascha Pfattheicher und einem Treffer von Youngster Fynn Nicolaus startete die zweite Halbzeit. Nach dem 3:0-Lauf des TVB nahm der Coach des HCE die Auszeit. Diese zeigte Wirkung und dem Team aus Erlangen gelangen ebenfalls drei Tore in Folge. So nahm auch Roi Sánchez beim Stand von 20:18 seine Auszeit. Auch diese erfüllte ihren Zweck und der TVB führte in der Folge erstmals mit fünf Toren, mit 23:18 (41. Minute). 

Die zweitweise doppelte Unterzahl überstand der TVB Stuttgart unbeschadet und führte auch 15 Minuten vor Schluss mit 25:20. Dominik Weiß, der zum Man of the Match von den TVB-Fans gewählt wurde, erhöhte wenig später auf 26:20 (47. Minute). Diese Führung verwaltete der TVB bis zum Ende, wenn auch die Gäste zwischenzeitlich nochmal auf drei Tore (29:26, 54. Minute) herankommen konnten. Patrick Zieker setzte mit dem Tor zum 34:29 den Schlusspunkt unter die Partie. Damit sammelt der TVB zwei sehr wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Für den TVB geht es in genau einer Woche zum wichtigen Derby nach Balingen. Es wird einen kostenlosen Fanbus geben. Die Anmeldung zum Fanbus erfolgt über folgenden Link: https://www.umfrageonline.com/s/fanbus_balingen

Die Buchung von Tickets für das Auswärtsspiel im Gästeblock kann noch bis diesen Freitag, den 01. April, über folgenden Link erfolgen: https://bit.ly/tickets_auswaertsfahrt_balingen

Das nächste Heimspiel in der Porsche-Arena findet am 01.05.2022 statt. Dann geht es um 16 Uhr für den TVB gegen den SC DHfK Leipzig. Hier geht’s zu den Tickets: https://www.tvbstuttgart.de/tickets/

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans