TVB siegt im Topspiel

Im Duell der beiden einzigen Reserveteams der BWOL konnte sich der TVB II im Spitzenspiel in Konstanz am Ende mit einem knappen 29:28 (12:12 HZ) durchsetzen.

Der Tabellenführer aus Bittenfeld musste auf die Verletzen Vukotic, Berger, Eberle und den erkrankten Kornmann verzichten. Als hochwertigen Ersatz standen Trainer Jörg Ebermann die A-Jugendlichen Mauch, Lucas und Winger zur Verfügung.

Zu Beginn der Partie hatte der TVB II Probleme gegen die, über die gesamte Spielzeit, stark deckenden Hausherren zum Torerfolg zu kommen. Das Team konnte sich bei Torhüter Daniel Sdunek bedanken, der mit seinen Paraden darunter einem gehalten Siebenmeter, einen höheren Rückstand verhinderte. Erst nach knapp sechs Minuten konnte Luca Mauch, der nach längerer Verletzungspause sein Saisondebüt gab, den ersten Torerfolg für seine Farben markieren. Wie zuletzt stand die eigene Defensive sehr solide, so dass sich zunächst eine recht torarme Begegnung entwickelte in der der Gast aber zunehmend die Kontrolle übernahm. Der Treffer von Maurice Widmaier zum 6:4 in der 13 Minute bedeutete die erste zwei Tore Führung, die zum Ende der ersten Halbzeit noch weiter ausgebaut werden konnte. Doch statt mit einer beruhigenden Führung in die Pause zu gehen, unterliefen dem TVB II kurz vor dem Pausenpfiff einige Fehler. So ging es mit einem Unentschieden in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff blieb die Begegnung weiterhin eine enge Angelegenheit, bei der es den Gastgebern aus Konstanz aber nicht gelang die Führung zu übernehmen. Die Bittenfelder erwiesen sich als sehr nervenstark in dem weiterhin von den Defensivreihen geprägten Spiel. Mit zunehmender Spielzeit gewannen aber die Offensivaktionen an Sicherheit und die spielerische Klasse der jungen Truppe blitze immer wieder auf. Da auch die Konstanzer ihre Angriffsleistung steigern konnten, gelang es dem TVB nicht sich weiter als auf maximal 2 Tore abzusetzen. Nach dem Konstanzer Ausgleich in der 45. Minute bat Trainer Jörg Ebermann zur Auszeit, die seine gewünschte Wirkung zeigte. Mit einem 3:0 Lauf erkämpfte man sich erstmals in der 2. Halbzeit eine drei Tore Führung. 

Mit der Führung im Rücken ging es in eine turbulente und spannende Schlussphase, in der das Visier hochgeklappt wurde und die Tore deutlich schneller fielen als zuvor. Es gelang den Gästen ruhig zu bleiben und den Vorsprung zu verteidigen. Geduldig wurde im Angriff durchgespielt und für den routinierten Rechtsaußen Michael Seiz Wurfchancen generiert, die er sicher verwandelte. Erst die offensive Deckung der Hausherren brachte den TVB II enorm unter Druck und so lag man in der letzten Minute nur noch mit einem Tor vorne. Fabian Lucas beseitigte aber mit dem 29:27 36 Sekunden vor Schluss die letzten Zweifel. Das Anschlusstor reichte nicht mehr aus, so dass der Tabellenführer in der Schänzlehalle am Bodensee nach dem Schlusspfiff zwei extrem wertvolle Punkte feiern durfte. 

Weiter geht es für die Blau-Weißen am 24. Oktober um 17:00 Uhr in Heiningen, bevor am 6.November das dritte Heimspiel gegen den TV Weilstetten ansteht.

TVB II: Sdunek, Rica-Kovac (beide TW), Agner, Lucas 1, Widmaier 4, Luithardt, Winger, Hoffmann 1, Bischoff 2, Mauch 6, Seiz 5/1, Heib 2, Theurer 6/3, Porges, Wissmann 2 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans