U19 mit Punktgewinn/-verlust in Göppingen

Die Entscheidung um die Teilnahme an der Hauptrunde A wurde vertagt.

Unsicher waren sich die Gäste, als das Schlusssignal in der EWS-Arena am Samstagabend ertönte, ob das 34:34-Unentschieden gegen den Bundesliganachwuchs aus Göppingen ein Erfolg oder eher eine Niederlage war. Das Team von Coach Hummel war über weite Strecken die bessere Mannschaft mit der intelligenteren Spielanlage, konnte jedoch seine spielerische Überlegenheit zu selten belohnen. Göppingen, hervorragend von Gerd Römer auf den TVB eingestellt, wusste jedoch immer wieder, kleine Nadelstiche zu setzen und hatte in Keeper Buchele den Spieler des Spiels in den eigenen Reihen. Zu oft scheiterten die Schützen des TVB am Nationaltorhüter und da die Göppinger Angreifer immer wieder Räume vor allem über den Kreis fanden, blieb es beim Spiel auf Augenhöhe.

Halbzeit eins bestand aus einigen Führungswechseln, bis sich der TVB bis zur 25. Minute auf vier Tore (10:14 / 11:15) absetzen konnte, welche man jedoch nicht in die Halbzeit bringen konnte (15:16). In der zweiten Halbzeit konnte der TVB zunächst die knappe Führung verteidigen. Göppingen blieb jedoch dran und konnte zehn Minuten vor Ende der Partie das Spiel drehen. Dem TVB schienen die Kräfte auszugehen, doch aufgeben kannten die Jungs nicht. Jeder biss auf die Zähne und warf sich in jede Aktion. Trotzdem konnte Göppingen 15 Sekunden vor Spielende erneut in Führung gehen. Coach Hummel nahm direkt seine letzte Auszeit, welche im Lärm der Zuschauer unterging. Die Jungs spielten weiter, erzielten sogar durch Finn Klein ein Tor, welches jedoch zurückgenommen werden musste. Trotzdem behielt man nach der Auszeit einen kühlen Kopf, fand nach kurzer Ballstafette Fabi Lucas, der bei seiner Rückkehr an alter Wirkungsstätte mit neun Treffer zu überzeugen wusste und auch Buchele mit einem Heber überwand.

So teilten sich die beiden Bundesliganachwuchsteams am Ende die Punkte. Sicherlich unter dem Strich verdient, auch wenn man auf Bittenfelder Seite der Chance des vorzeitigen Hauptrundeneinzugs, welche sich nach der Erlangener Niederlage gegen Nieder-Olm ergeben hatte, hinterhertrauert. Ebenso wirft die Bänderverletzung von Hannes Schönemann ihren Schatten auf die nächste Partie gegen Coburg voraus, fehlt nun noch ein weiterer, wichtiger Bestandteil in der Bittenfelder Abwehr. Trotzdem werden die Jungs alles in die Waagschale werfen, um beide Punkte in der heimischen Gemeindehalle behalten zu können. Anpfiff ist am Samstag, den 02.10.2021 um 17:30 Uhr.

Für den TVB spielten: Scheiner, Bauer; Bacani (3), Traub (6/4), Uskok (5), Winger (2), Thierauf (1), Bölling, Siebel (4), Schönemann (1), Spiertz, Petersen, Lucas (9), Klein (4/1)

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans