„Wir haben viel zu wenige Zweikämpfe gewonnen.”

Die Stimmen zum Spiel TVB Stuttgart – Bergischer HC (26:30) am 26.12.2020

Jürgen Schweikardt: „Ich sehe das heute so, dass die Krux für uns in der ersten Halbzeit liegt. Wir haben viel zu wenige Zweikämpfe gewonnen, sowohl offensiv wie defensiv. Das beginnt schon in den ersten Minuten, wo Lukas Stutzke zwei, drei Tore macht und dann immer wieder kommt und wir versuchen das immer noch einen Schritt passiver zu lösen, weil wir dann unsicher waren, da er uns zuvor schon drei Tore, davon zwei vom falschen Fuß, einnetzt. Wir sind hier zu zögerlich und kommen dann nicht ins Spiel. Wir waren in der zweiten Welle nicht so organisiert und müssen da Max relativ offen stehen lassen, weil wir im Rückzug nicht immer die letzte Konsequenz hatten. In Halbzeit eins bekommen wir insgesamt 18 Gegentore und da verlieren wir das Spiel, das ist ganz klar. Richtig Zugriff auf das Spiel bekommen wir dann erst ab der 40. Minute mit der Unterstützung von Jogi. Es sind in der Liga so viele Spiele auf Augenhöhe und da entscheiden immer wieder die Basics und man braucht eben auch ein gewisses Spielglück. Das hatten wir heute nicht, da immer wieder auch abgeprallte Bälle in unser Tor gehen.“

Sebastian Hinze: „Ich bin natürlich sehr zufrieden, dass wir dieses Spiel gewonnen haben. Ich finde, dass wir es in der ersten Halbzeit richtig gut machen und da fast alle Zweikämpfe gewinnen, viel besser auf den Beinen sind. In der zweiten Halbzeit ist es dann ein bisschen schwierig für uns, weil die Müdigkeit, die ich in der ersten Halbzeit eher bei Stuttgart gesehen habe, bei uns dann irgendwann auch kam. Wir haben es zu Beginn dann zwar geschafft, über klare Aktionen im Positionsangriff den Abstand zu halten. Dann haben wir ein, zwei freie Bälle, die wir verwerfen und wo Jogi Bitter ein paar Bälle hält. Zudem machen wir zu viele technische Fehler, die wir in der ersten Halbzeit so nicht gemacht haben. Wir haben dann nicht mehr die letzte Überzeugung und sind auch nicht mehr so gut auf den Beinen, das gehört auch dazu. Wir bekommen in der zweiten Halbzeit deshalb noch mal richtig Stress, lösen das dann mit zwei Individualleistungen, wodurch wir uns beruhigend absetzen konnten kurz vor Ende.“

Patrick Zieker: „IWir hatten heute die große Chance, nicht nur unsere sensationelle Hinrunde sondern auch das gesamte Jahr zu krönen. Natürlich wussten wir aber, dass das nicht kalkulierbar ist beziehungsweise einfach wird. Trotz allem sind wir heute gar nicht richtig ins Spiel gekommen und hatten nie den Zugriff. Deshalb war es heute in Spiel, in dem wir chancenlos waren, auch wenn wir uns nochmal kurz aufgebäumt haben. Das hat dann vielleicht doch einfach zu viel Kraft gekostet und dann sind einfache Fehler passiert. Der BHC war heute einfach über 60 Minuten stabiler und hat verdient gewonnen. Das tut schon weh, wenn man weiß, dass man heute eigentlich nichts zu holen hatte.”

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans