Möglichst lange mithalten

Wie erhofft hat der TVB II nach dem 31:28 in Herrenberg nachgelegt. Mit 28:23 bezwang er den ebenfalls gegen den Abstieg spielenden TV Weilstetten. „Das war noch mal deutlich besser als gegen Herrenberg“, lobt Trainer Thomas Randi.

Die Konstanz, die dem Team in zahlreichen verlorenen Partien fehlte, ist zurückgekehrt. Der zweite Sieg in Folge war immens wichtig für die Bittenfelder, „zum einen fürs Selbstbewusstsein, zum anderen, um den Anschluss ans Mittelfeld zu halten“.

Im kommenden Spiel allerdings ist der TVB krasser Außenseiter. Tabellenführer Pforzheim hat noch keine Niederlage kassiert. Laut Randi liegt das nicht zuletzt an den herausragenden Torhütern Mile Matijevic und Bastian Rutschmann, dem früheren Bittenfelder Zweitliga-Keeper. Das Ziel des TVB II kann nur lauten, möglichst lange mit Pforzheim mitzuhalten und so konzentriert zu agieren wie gegen Weilstetten. Antreten wird er mit den gleichen Spielern wie zuletzt. Dass die A-Jugendlichen bereits am Samstagvormittag spielen und folglich eine Doppelbelastung haben werden, sieht Randi als kein großes Problem an.

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans