Unnötige Niederlage in Neckarsulm

Auch im dritten Spiel der Saison bleibt der TVB sieglos. Im Duell bei der bisher ebenfalls sieglosen NSU Neckarsulm setzte es eine unnötige 30:28 Niederlage.

Die Bittenfelder starteten gut ins Spiel und der wiedergenesene Nick Haspinger markierte den ersten Treffer des Spiels. Bis zum 10:10 blieb das Spiel ausgeglichen. Dann konnten sich die Mannschaft um Trainer Thomas Randi Tor um Tor absetzen. In dieser Phase wurden die Angriffe konzentriert zu Ende gespielt und vor allem Rückraumschütze Martin Kienzle erwies sich als sehr treffsicher. Auch das Spiel über Kreisläufer Simon Baumgarten führte immer wieder zum Torerfolg. Die Abwehr stand gut und zwang die Neckarsulmer immer wieder zu schwierigen Abschlüssen. Dadurch konnte sich der TVB bis zur Halbzeit einen 6-Tore-Vorsprung erspielen. So war zum Pausenpfiff eine 12:19 Führung auf der Anzeigetafel zu lesen.

Leider konnte die gute Leistung nicht über die Halbzeitpause konserviert werden. Die Leistung stimmte weiterhin, allerdings wurden beste Torchancen, unter anderem ein Konter und mehrere Siebenmeter, nicht genutzt. Die Folge war, dass die NSU Tor um Tor aufholen konnte. In dieser Phase erwiesen sich für die Neckarsulmer Rechtsaußen Sando Gohly und Mittelmann Benjamin Schreider als treffsicher und trugen maßgeblich zur Aufholjagd der NSU bei. Dies und die Manndeckung gegen den besten Torschützen, Martin Kienzle, brachte den TVB schließlich aus dem Tritt. In der Offensive verstrickte man sich immer wieder in 1:1-Aktionen und lies den Ball nicht mehr laufen. So machte man dem Gegner das Abwehrspielen einfach. In der eigenen Defensive fand man gegen schnellspielende Neckarsulmer keinen Zugriff mehr. So musste man schließlich den Ausgleich und 2 Minuten vor Schluss den Treffer zum ersten Rückstand des Spieles hinnehmen. Ein Fehlwurf 30 Sekunden vor Schluss besiegelte schließlich die dritte Niederlage in Folge. Zu allem Überfluss musste Kreisläufer Simon Baumgarten nach einer unglücklichen Abwehraktion ausgewechselt werden. Eine genauere Diagnose steht noch aus.

Nach drei Saisonspielen findet sich die zweite Mannschaft nun mit 0:6 Punkten am Ende der Tabelle wieder. Das hatten sich alle Beteiligten anders vorgestellt. Nun gilt es nicht aufzustecken und weiter hart zu arbeiten. Die erste Halbzeit hat gezeigt, welches Potential in der Mannschaft steckt. Dieses gilt es nun endlich einmal über 60 Minuten abzurufen.

Nächsten Samstag empfangen die Jungs in der heimischen Gemeindehalle Aufsteiger Schwäbisch Gmünd. Diese stehen mit 2:4 Punkten auf dem 10. Rang. Ein Sieg in diesem Spiel wäre unheimlich wichtig, um einen Fehlstart abzuwenden.

In dieser schwierigen Phase kann jede Unterstützung gebraucht werden, um die zwei Punkte in Bittenfeld zu behalten! Anpfiff ist nächsten Samstag wie gewohnt um 19:30 Uhr.

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans