„Wir müssen nach uns schauen und die Fehler reduzieren.“

Es war eine bittere Heimpleite gegen die TSG Söflingen. Vier Sekunden vor dem Ende erzielten die Gäste per Siebenmeter das 30:29. Dennoch streicht TVB-Trainer Thomas Randi das Positive heraus: der Auftritt seines Teams in der zweiten Hälfte.

Mit einer starken kämpferischen Leistung holte Bittenfeld II einen Vier-Tore-Rückstand auf und lag zeitweise sogar in Führung. Grund für die Niederlage sei die Vorstellung vor der Pause gewesen. „Wir sind wie schon in Neuhausen [25:37] sehr schlecht ins Spiel gekommen und hatten eine ganz schwache Wurfquote.“ Zwar stehe der TVB II jetzt in Neckarsulm unter Zugzwang. „Doch nach unseren insgesamt drei ganz schlechten Halbzeiten ist der Gegner zweitrangig. Wir müssen nach uns schauen und die Fehler reduzieren.“

Zurückkehren ins Team wird der von einem Muskelfaserriss genesene Nick Haspinger. Der verletzte Daniel Sdunek, der wegen des Fehlens von Finn Hummel im Heimspiel auf die Zähne biss und als zweiter Torhüter fungierte, wird nun wieder pausieren.

Quelle: Waiblinger Kreiszeitung

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans