Die Stimmen zum ersten Heimspiel

Jürgen Schweikardt: Es war ein sehr emotionales Spiel. Wir mussten diese Woche noch auf Dominik Weiß verzichten und so mussten wir improvisieren – noch mehr, als wir es sowieso schon müssen. In der Halbzeit steht es 14:14, am Ende 24:24. Somit denke ich, dass das Unentschieden gerechtfertigt ist. Zwei oder drei Mal haben wir die Chance, bei einer Führung mit zwei Toren, das Spiel an uns zu reißen. Dann merkt man aber einfach, dass unsere Leistung noch nicht stabil genug ist. Uns unterlaufen zu viele einfache Fehler, die Minden immer wieder zurückkommen lassen. In allen drei Spielen hatten wir sehr gute Phasen aber wir machen dann in der Summe zu viele Fehler, um etwas Zählbares mitnehmen.

Frank Carstens: Wir sind natürlich zufrieden damit, dass wir auswärts gepunktet haben. Wenn uns jemand gesagt hätte, wir haben 3:5 Punkte zum Saisonbeginn, dann hätten wir das natürlich, auf Grund unseres Auftaktprogramms und unserer personellen Situation, blind genommen. Wie so oft nach einem Unentschieden denkt man darüber nach, dass man das Spiel auch hätte verlieren können. Stuttgart war in der zweiten Halbzeit oft in Führung. Gerade hier haben wir nur eine Torwartparade und Jogi hat gefühlt auf der anderen Seite das zehnfache gehalten. Ich habe großen Respekt vor der Moral meiner Mannschaft. Eine engagierte Abwehrarbeit war heute sicherlich der Grund, warum wir den Punkt geholt haben.

Manuel Späth: Das Spiel ging hin und her. Letztlich hätten beide Mannschaft gewinnen können. Wenn man den letzten Angriff hat, ist es schon etwas enttäuschend, weil mehr möglich gewesen wäre. Auf der anderen Seite haben wir letztes Jahr gegen Minden verloren. Jetzt haben wir unseren ersten Punkt geholt. Wir haben sehr gute Phasen, in den wir uns teilweise auch einen Vorsprung erarbeiten und geben das dann aber wieder aus der Hand. Uns fehlt in den entscheidenden Phasen einfach noch die Abgeklärtheit. Wir müssen natürlich mit Blick auf das nächste Spiel weiter arbeiten.

Elvar Asgeirsson: Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung der Fans und glücklich hier spielen zu dürfen. Jetzt sind wir aber alle erstmal traurig, dass wir nicht gewonnen haben. Meiner Meinung nach ist es ein verlorener Punkt. Wir haben viele Fehler gemacht am Ende und einige Bälle verloren. Deshalb konnten wir nicht beide Punkte hierbehalten.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt
Sven Franzen

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvb1898.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans