Stimmen zum Kiel-Spiel

Alfred Gislason: Das war eine extrem schwere Arbeit für uns. Stuttgart hat gut gespielt und gut gedeckt und wir hatten in der ersten Halbzeit große Probleme in der Abwehr. Die war einfach nicht aggressiv genug. Vorne haben wir gut gespielt, aber sind zu oft an Bitter gescheitert. So ging es dann in der zweiten Halbzeit weiter. Wir haben letztendlich gewonnen, weil wir am Ende nicht die Köpfe hängen gelassen haben. Stuttgart war sehr stark in den letzten Spielen und deswegen kam der Spielverlauf heute nicht überraschend.

Jürgen Schweikardt: Ich bin mit unserer und vor allem Jogis Leistung mehr als zufrieden. Wenn wir hier heute was mitnehmen wollen, muss genau das eintreten was eingetreten ist. Kiel darf nicht den besten Tag haben und bei uns muss es mit viel Leidenschaft einfach laufen. All das war da. Wir haben uns in der Halbzeit das Ziel gesetzt bis zur 45. Minute bis auf ein Tor dran zu bleiben, auch das haben wir noch geschafft. Am Ende muss dann halt alles zusammen kommen, um hier was mitzunehmen. Das ist in den letzten 15 Minuten dann nicht mehr der Fall gewesen. Für uns ist das trotz allem ein herausragendes Ergebnis.

Bobby Schagen: Es war ein geiles Spiel daheim vor so einer Kulisse, vor allem für mich nach 2 Monaten Pause, das hat einfach Spaß gemacht. Wir sind zwar schwer ins Spiel gekommen, haben uns aber gut reingekämpft, haben immer dran geglaubt und am Ende hat uns dann einfach ein bisschen Glück zur Sensation gefehlt. Jetzt haben wir erst einmal drei Tage frei und starten dann in die Vorbereitung aufs Melsungen-Spiel.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt
Sven Franzen

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvb1898.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans