U19 JBLH: Deutlicher Sieg im Derby

JBLH TV HABO Bottwar JSG : TV Bittenfeld 18:33 (11:15)

Danke einer bärenstarken zweiten Halbzeit siegte der TVB in der gut gefüllten Wunnensteinhalle verdient mit 33:18. Bester Torschütze war der ehemalige HABO Spieler Fynn Nicolaus, der vor der Partie für seine Zeit bei der HABO geehrt wurde.

Der TVB kam im Gegensatz zu den letzten Partien besser ins Spiel, beim 5:2 nach 9 Minuten sah es so aus, als könnte es ein entspanntet Sonntagnachmittag für die Anhänger des TVB werden. Allerdings ließen sich die hochmotivierten Gastgeber nicht abschütteln. Der angeschlagene Toptorschütze der Liga, Timm Buck, kam nun ins Spiel es gelang der HABO auf 7:5 zu verkürzen. In dieser Phase verwarfen die Young Boys zwei 7-Meter, vergaben zwei Würfe auf das verwaiste gegnerische Tor, als es die HABO mit 7:6 gegen die starke TVB Defensive versuchte, und verursachten zwei technische Fehler. Die Folge war, dass die Bottwartäler in Schlagdistanz blieben, erst mit dem Halbzeitpfiff wurde der Vorsprung wieder auf vier Tore erhöht. Aufgrund des Spielverlaufs ein zu geringer Vorsprung aus Sicht der Young Boys.

Richtigen Beton rührte die U19 mit Beginn der zweiten Hälfte an. Die 6:0 stand nun bombensicher, die Gastgeber fanden keinerlei Mittel mehr im Positionsangriff und der TVB-Express kam ins Rollen. Innerhalb von drei Minuten wurde auf 18:11 gestellt, der Spielfluss wurde nur kurzzeitig durch die Disqualifikation eines HABO Spieler unterbrochen, der Max Oehler in der Luft gestoßen hatte. Auch eine offensive Abwehr brachte die Young Boys an diesem Tag nicht aus dem Tritt, als Luis Foege in der 43. Minute auf 24:11 erhöhte, war die Partie längst entschieden. In der 45 Minute gelang der JSG ihr erstes Tor in Halbzeit zwei, ein Verdienst der starken Defensivleistung der U19. Die letzten 15 Minuten trudelten ein wenig aus, am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter 33:18 Erfolg. Wermutstropfen war die Verletzung von Luis Foege, der sich beim Torwurf an der Hand verletzte und in Notaufnahme zur näheren Untersuchung musste.

Am kommenden Wochenende ist die U19 spielfrei, anschließend steht das Spitzenspiel gegen die SG Pforzheim-Eutingen auf dem Programm. Gespielt wird am 31.03. um 17 Uhr in der Gemeindehalle.

Es spielten: Hummel, Rothwein; Wissmann (4); Wisst (3); Herda (1), Kuhnle (2), Öhler (6) ; Klöpfer (1); Nicolaus (7) Foege (4); Maier (3), Keim (2).

 

 

Facebook
Twitter
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvbstuttgart.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans