Hannover lässt TVB keine Chance

Die TSV Hannover-Burgdorf gewinnt hoch verdient mit 33:22 gegen den TVB Stuttgart.
Vor 4.600 Zuschauern zeigten die Recken von Beginn an eine starke Leistung und gingen sofort mit 1:0 in Führung. Diese konnte Dominik Weiß postwendend ausgleichen. Der Ausgleich zum 1:1 indes war das letzte Unentschieden im Spiel. Danach zog Hannover auf 4:1 davon (6. Minute). In den folgenden Minuten gelang es den Wild Boys nochmal durch Weiß, Schweikardt, Schmidt sowie Paraden von Jogi Bitter auf 7:6 (14. Minute) ranzukommen. Bis zur Halbzeit leisteten sich die Mannen um Jürgen Schweikardt aber immer wieder zu häufig einfache technische Fehler sowie Fehlpässe, sodass es den Recken gelang davonzuziehen. Der TVB ging mit einem 7-Tore Rückstand in die Kabine.
Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: die TVB-Abwehr bekommt zu wenig Zugriff und vorne leistete man sich weiter viele einfache Fehler. Hannover zog direkt weiter davon (36. Minute, 24:14). Das Spiel war danach praktisch entschieden und der Rückstand pendelte sich auf rund 10 Treffer ein. In den letzten Minuten gab Trainer Jürgen Schweikardt einigen Nachwuchsspielern die Chance sich zu beweisen. So kam der 17-jährige Luis Foege zu seinem Bundesligadebüt und der andere 17-jährige Max Öhler erzielte kurz vor Schluss per sehenswertem Heber im Gegenstoß den Endstand zum 33:22.
Alles in allem waren das heute zu viele einfache Fehler. Jetzt gilt es das Spiel schnell abzuhaken und sich auf die wichtige Partie gegen den TBV Lemgo vorzubereiten. Das Heimspiel findet bereits nächsten Donnerstag (14.02., 19 Uhr) in der SCHARRena statt. Hierfür gibt es noch einige Restkarten bei Easyticket: https://www.easyticket.de/veranstaltung/tvb-1898-stuttgart-vs-tbv-lemgo/75098/
Jürgen Schweikardt:
„Vorerst herzlichen Glückwunsch an Hannover zum verdienten Sieg. Das war heute ein sehr schlechtes Spiel von uns. Wir haben über 60 Minuten keine Konsequenz und keine Aggressivität in der Abwehr gezeigt. Dazu kommt, dass wir im Angriff etliche technische Fehler gemacht haben. Allein in der ersten Hälfte waren das sieben an der Zahl. So viele Fehler darf man sich normal maximal in einem ganzen Spiel leisten.

Wir wussten, dass es heute schwer wird und dass Hannover anders auftreten wird als vor der Winterpause. Uns gelang es leider in keiner Phase des Spiels dagegen zu halten. Ich bin sehr enttäuscht über unseren Auftritt und wir müssen nun möglichst schnell schauen, dass wir in die Rückrunde reinkommen. Bei unserem Heimspiel gegen Lemgo müssen wir komplett anders auftreten, sonst werden wir auch dort keine Chance haben.“
Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt
Sven Franzen

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvb1898.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans