TICKETS

U17 – Württembergliga

Kader

Stehend v.l.:  Trainer Jürgen Ragg, Leon Fritz, Roman Wildenauer, Rinor Haxhimemehti, Julian Stängle, Max Zeisler, Matteo Krejzek
Sitzend v.l.:  Robert Gierer, Liam Wilmsdorf, Noah Behling, Dennis Stegemeyer, Timo Müller, Dennis Brudermüller, Tim Metzger
Es fehlen:  Liam Siegle, Trainer Christopher Hilberg, Trainer Lorenz Eisele, David Martenka

Saisonausblick

Nach starker Leistung in der Qualifikation ohne Schwächen zieht eine Bittenfelder B2-Jugend erstmals in die Württembergliga ein!

Nach einer ordentlichen Saison 2018/2019 ging es für die neuformierte B2 bereits zwei Wochen nach Saisonende in die Qualifikation zur Württembergliga. Nachdem man in den vergangenen Jahren dort immer scheiterte, konnte man nun durch gute Leistungen dieses Ziel erreichen und erstmals in die Württembergliga einziehen.

Auch die vergangene Saison war wieder einmal geprägt von vielen Höhen und Tiefen. Das Team zeigte zwar von Beginn an, dass es sich spielerisch nicht zu verstecken braucht. Doch leider konnte das Leistungsvermögen nicht immer voll abgerufen werden. Deshalb wurde die erste Saisonhälfte zu einem Wechselbad der Gefühle. Einem guten Spiel folgte umgehend eine schwache Partie und so ging es nur mit 6:8 Punkten in die Weihnachtspause. Anders als in den Vorjahren kamen die Bittenfelder aber mit drei Siegen in Folge gut in die Rückrunde und mussten sich nur noch zwei Mal geschlagen geben. Letztendlich belegte das Team mit 16:12 Punkten erneut den vierten Platz in der Bezirksliga. Hier ist noch hervorzuheben, dass überwiegend Spieler des jüngeren Jahrgangs im Kader standen und auch erneut C-Jugendliche eingesetzt wurden.

Nach der Saison ist vor der Saison. Selten hatte diese Floskel eine so große Bedeutung wie in diesem Jahr. Denn bereits nur zwei Wochen nach dem letzten Saisonspiel stand der erste Spieltag für die kommende Saison in Stuttgart-Wangen auf dem Programm. Mit drei Siegen gegen Schmiden/Oeffingen, Weinstadt und Schwaikheim startete man perfekt in die Quali. Mit zwei weiteren Siegen am zweiten Spieltag gegen Team Stuttgart 2 und Stammheim/Zuffenhausen schaffte erstmals eine Bittenfelder B2 den Sprung in die HVW-Quali.

Die Hoffnung die nächste Runde in der heimischen Gemeindehalle bestreiten zu können, erfüllte die Losfee leider nicht. Stattdessen ging es für die Blau-Weißen nach Österreich, genauer gesagt ans Vorarlberger Bo-denseeufer nach Hard. Nach einer dreistündigen Anreise traf man dort auf die Teams TSB Schwäbisch Gmünd, HSG Strohgäu, HSG Fridingen/Mühlheim und die Gastgeber vom Alpla HC Hard. Die Bittenfelder Jungs zeigten an diesem Tag keine Schwächen und zogen als Sieger dieser Quali-Gruppe in die Württembergliga ein.

In der kommenden Saison betritt man damit Neuland, da noch nie eine B2 in der zweithöchsten Liga antreten durfte. Für unser Team ist dies eine besondere Herausforderung, denn aktuell lässt es sich nicht einschätzen wie stark die Liga sein wird. Der TVB will natürlich in dieser anspruchsvollen Liga eine gute Rolle spielen. Das vorrangige Ziel ist aber ganz klar die Weiterentwicklung unserer Spieler. Hier sollen auch bereits C-Jugendliche den nächsten Schritt machen können.
Der Kader besteht momentan aus 14 Spielern, dieser wird evtl. noch durch C-Jugendliche ergänzt. Der Kern der letztjährigen Mannschaft bleibt zusammen, weshalb diese Saison das Team vermehrt aus dem älteren Jahrgang besteht. Das Trainerteam bleibt unverändert und besteht aus Lorenz Eisele, Christopher Hilberg und Jürgen Ragg.

In der kommenden Saison werden sich die Fahrtkilometer dafür aber deutlich erhöhen. Doch die Fans dürfen sich auf gute und spielstarke Mannschaften aus ganz Württemberg freuen. Der TVB begrüßt die Teams der SG Haslach/Herrenberg/Kuppingen, HB Ludwigsburg, JANO Filder, SV Kornwestheim, HSG Albstadt, HSG Hohenlohe, JSG Neckar/Kocher, HSG Baar und HABO Bottwar ganz herzlich in unserer Gemeindehalle. Wir wünschen allen spannende, faire und hochklassige Spiele.