Michael Schweikardt beendet Profi-Karriere

Der Handball-Erstligist TVB 1898 Stuttgart hat weitere Personalentscheidungen getroffen: Michael Schweikardt (35) beendet seine Profi-Karriere, vom französischen Erstligisten Cesson Rennes MHB kommt der Ungar Rudolf Faluvegi (25). Der Torhüter Jonas Maier verlässt den TVB, der 19-jährige Nick Lehmann rückt aus der zweiten Mannschaft auf.

Vier Tage vor Wiederaufnahme des Spielbetriebs ist Bewegung gekommen in die Personalabteilung des TVB. „Wir beschäftigen uns seit einem Monat intensivst mit diesem Thema“, sagte der Trainer und Geschäftsführer Jürgen Schweikardt am Montag bei der Pressekonferenz – und verkündete den Abschied seines Bruders Michael zum Saisonende.

Seit der Jugend trägt der Spielmacher das TVB-Trikot. Nach Engagements in Göppingen und Melsungen kehrte er im Jahr 2012 zu seinem Herzensclub zurück. „Michael wird nächsten Monat 36 Jahre alt“, so Jürgen Schweikardt. „Wir können alle die Zeit nicht anhalten.“ Michael Schweikardt spiele eine „sehr gute, sehr routinierte Saison“ und sei in wichtigen Spielen immer da. Mehr „Assists“ als der Mittelmann hat kein anderer Spieler des TVB.

Der Spieler selbst sagte, es sei „langsam an der Zeit, dass beim TVB ein neuer Regisseur auf der Platte steht“. Im Fokus stehe für ihn jetzt zunächst einmal die Familie und die Trainer-A-Lizenz, an der Schweikardt gerade bastelt. Ganz auszuschließen indes, dass er in reduziertem Umfang weiterspielen wird, sei es nicht. „Ich bin noch fit“, so Schweikardt. „Falls noch irgendwas kommen sollte, höre ich mir das an.“

Als Ersatz für den Spielmacher verpflichteten die Bittenfelder, zunächst für zwei Spielzeiten, den ungarischen Nationalspieler Rudolf Faluvegi. Der 25-Jährige wechselte nach vier Jahren in seiner Heimat, wo er stets im EHF-Cup aktiv war, 2017 zum französischen Champions-League-Teilnehmer HBC Nantes. Aufgrund einer Schulteroperation und der anschließenden fehlenden Spielpraxis schloss er sich im Winter Cesson Rennes MHB an. Faluvegi ist 1,93 Meter groß und im Rückraum flexibel einsetzbar. Der TVB hat ihn vornehmlich auf der Mitte-Position eingeplant.

Faluvegis Verletzung sei komplett ausgeheilt, er sei zwischenzeitlich schon wieder im Einsatz gewesen, so Jürgen Schweikardt. „Klar ist aber auch, dass wir einen Spieler seines Formats vor seiner Verletzung nicht nach Stuttgart bekommen hätten. Jetzt ist er erstens interessant und zweitens bezahlbar.“

Neuer zweiter Torhüter wird in der kommenden Spielzeit Nick Lehmann sein. Der 19-Jährige spielt seit der D-Jugend beim TVB und steht derzeit im Kasten der zweiten Mannschaft in der Baden-Württemberg-Oberliga. „Wir trauen Nick den Schritt zu und freuen uns, dass wir wieder einen Spieler aus den eigenen Reihen bei den Profis integrieren können“, so Jürgen Schweikardt. Im Gegenzug wird Jonas Maier den TVB nach zwei Jahren wieder verlassen. „Jonas hat sich sehr gut entwickelt bei uns und hat Jogi gut vertreten. Um den nächsten Schritt zu gehen, braucht er aber mehr Spielanteile.“

Die wird der 25-Jährige hinter Johannes Bitter kaum bekommen – vorausgesetzt, der Weltmeister verlängert seinen Vertrag beim TVB. „Wir sind diesbezüglich noch nicht durch, aber auf einem guten Weg“, so Schweikardt. Inwieweit die Verhandlungen mit den restlichen Wackelkandidaten gediehen sind, wollte der Trainer und Geschäftsführer nicht verraten. „Es gibt nichts Konkretes“ – abgesehen davon, dass Manuel Späth dem TVB erhalten bleiben wird. Der Vertrag des Routiniers verlängerte sich automatisch um ein Jahr, weil er es auf eine bestimmte Zahl von Einsätzen gebracht hat. Dasselbe gilt für Robert Markotic. Redebedarf besteht also noch mit Michael Kraus, Simon Baumgarten, Tobias Schimmelbauer und Dominik Weiß.

Quelle: Thomas Wagner, ZVW

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Tvb 1898 Handball GmbH & Co. KG

Handball-Bundesliga in Stuttgart

Geschäftsführung:
Jürgen Schweikardt
Sven Franzen

Geschäftsstelle

Steinbeisstraße 13
71322 Waiblingen

Tel: +49(0)7151 - 5000170
Fax: +49(0)7151 - 50001769
info@tvb1898.de

Informationen

HBL_Quer_CMYK
footer-jblh-logo_trans